Prümer Schulen für Kinder in Not

Prümer Schulen für Kinder in Not

Prüm. (red) Solidarität mit jene die schon viel leiden mussten: Dieses Jahr sammeln die Jungen und Mädchen der Prümer Schulen bei ihrer Solidaritäts-Bekundung für die "Villa Kunterbunt" in Trier.

Zusammen laden die Schüler am Freitag, 5. Oktober, von 9 bis 11 Uhr in die Aula der Wandalbert-Hauptschule ein. An der Aktion beteiligen sich folgenden Prümer Schulen: Betrada-Grundschule, Astrid-Lindgren-Schule, Kaiser-Lothar-Realschule, Wandalbert-Hauptschule, Berufsbildende Schule Prüm, Vinzenz-von-Paul-Gymnasium und Regino-Gymnasium. Mehr als 600 Schüler setzen sich für die Spenden-Aktion ein und engagieren sich in der Big Band, in Chören, spielen Sketche oder sorgen mit Akrobatik, Einradfahren, Tänzen, Szenenspielen und vielem mehr für die Unterhaltung ihrer Gäste, von denen sie sich viele Spenden erhoffen. Mit den Spenden wollen die Schüler die Trierer "Villa Kunterbunt" unterstützen und damit ihre Solidarität mit den an Krebs erkrankten Kindern zeigen.

Mehr von Volksfreund