Verein kauft Bahnhof in Deuselbach Nationalparkbahn

Nationalparkbahn : Verein kauft Bahnhof in Deuselbach

Mehrere Vorstandsmitglieder des Vereins „IG Nationalparkbahn Hunsrück-Hochwald e.V.“ haben das ehemalige Bahnhofsgebäude des Bahnhofs Deuselbach gekauft. Über den Kaufpreis will Vorsitzender Patrick Pandel bislang noch keine Auskunft geben. „Da wir den Bahnhof mit mehreren Personen gekauft haben, muss ich das erst abklären,“ sagte er dem TV.

Für das Projekt „Nationalparkbahn“ ist der Bahnhof Deuselbach ein wichtiger Baustein. Die Station liegt Luftlinie nur zwei Kilometer vom Nationalparktor Hunsrückhaus am Erbeskopf entfernt und ist somit fußläufig erreichbar.

Die Anlage in Deuselbach bildet damit einen  Verknüpfungspunkt zum Nationalpark Hunsrück-Hochwald.

Die Gleise der Hunsrück- und der Hochwaldbahn sind seit Jahren stillgelegt, aber es gibt Bestrebungen, sie wieder zu reaktivieren. Neben der Interessengemeinschaft setzen sich auch der Landkreis Bernkastel-Wittlich und mehrere Kommunen dafür ein.

Wenn die Nationalparkbahn in Betrieb gehen sollte, soll das Bahnhofsgebäude wieder im ursprünglichen Zustand mit Warteraum und Fahrkartenschalter als Informationspunkt dienen.

Mehr von Volksfreund