Weltmarkt oder Mosel?

Bäcker, Metzger, Kaufmann, Post - bestimmte Einrichtungen gehören einfach in eine Stadt. Nun will die Deutsche Post AG ihre Filiale in Traben-Trarbach schließen. Für die Stadt ist das ein schwerer Schlag, auch wenn eine Post-Agentur das Geschäft übernimmt.

Selbst ein engagierter Betreiber kann nicht den Service einer Filiale bieten, längere Öffnungszeiten sind da kaum ein Trost. Dass in kleinen Orten Post-Filialen geschlossen werden, ist eine bedauerliche, aber wohl unvermeidbare Entwicklung. Schwer verständlich ist, dass eine Post-Filiale in einer Stadt wie Traben-Trarbach nicht kostendeckend arbeiten können soll. Gibt es wirklich keine Möglichkeit? Oder ist der Post der Weltmarkt wichtiger als der Kunde an der Mosel? w.lenders@volksfreund.de

Mehr von Volksfreund