Eintracht-Fan abgewiesen

Zum Thema Eintracht Trier und Discobesuch in Trier:

Nach dem sehr wichtigen und mit 3:0 gewonnenen Heimspiel gegen Ahlen am vergangenen Freitag habe ich mit mehreren bekennenden Eintracht-Fans den Sieg gefeiert. Ich war wie immer angemessen gekleidet und nur durch meine Vereinsmütze äußerlich als stolzer Eintracht-Fan erkennbar. Um Missverständnissen vorzubeugen, sei vorab erwähnt, dass ich und meine Begleiter zwar mehrere Biere konsumiert hatten, aber auch bei objektiver Betrachtungsweise nicht betrunken waren. Gegen Mitternacht wollten wir auch die Disco im Palais Walderdorff besuchen. Nachdem wir dort den Eintritt bezahlt hatten, wurde uns bzw. mir der Einlass mit der Bemerkung verwehrt, dass das Tragen einer Mütze im Palais Walderdorff nicht erlaubt sei. Trotz des Hinweises darauf, dass ich als bekennender Eintracht-Fan nicht auf mein äußerliches Bekenntnis zu meinem Verein Eintracht Trier verzichten möchte, war das Einlasspersonal nicht zu überzeugen, mich einzulassen. Meine Begleiter haben sich nach längerer fruchtloser Diskussion mit dem Einlasspersonal dann mit mir solidarisch erklärt und wir haben gemeinsam das Palais Walderdorff verlassen. Ich finde es sehr bedauerlich, dass man als Trierer und bekennender Eintracht-Fan deswegen abgewiesen wird. Harald Kreutz, Trier