1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Schatzi, schenk’ mir ein Foto

Schatzi, schenk’ mir ein Foto

Mickie Krause war zu Gast auf dem Wiesnfest. Eine Wiederholung des Oktoberfests im Frühling ist nicht ausgeschlossen.

Trier "Der kommt jetzt gleich? Ich dachte, erst in ein paar Stunden?", meint eine Besucherin verwirrt, als sie erfährt, dass Ballermann-Star Mickie Krause bereits um 20 Uhr beim vom TV präsentierten Wiesnfest in den Moselauen auftritt. Noch haben die Besucher im großen Festzelt in den Moselauen reichlich Platz und feiern recht verhalten. Die TV-Leser, die ein "Meet and Greet" gewonnen haben, sind dagegen bestens informiert. Der 13-jährige Jakob ist schon ganz aufgeregt und hat sein Handy "schussbereit" im Anschlag.
Mutter Doris lacht: "Ich habe nur wegen meines Sohnes mitgemacht, der freut sich total."
Dann kommt Mickie Krause durch einen Seiteneingang: Er trägt Sonnenbrille, Perücke und ein T-Shirt aus dem eigenen Merchandise Shop mit der Aufschrift: "Fit, gesund und gut erzogen." Und so wirkt er auch. Höflich und geduldig lässt er sich mit den Anwesenden fotografieren und gibt ganz den netten Typen von nebenan.
Auch die Band Maxxx lässt es sich nicht nehmen, hinter der Bühne Selfies mit sich und Mickie zu schießen.
Bei der Frage, ob sein Hit "Bist Du braun, kriegst Du Frau'n" irgendwie politisch gemeint ist, wird der Stimmungssänger ernst und antwortet voller Überzeugung: "Nein, tausendprozentig nicht - und wenn man auf den Text hört, kann das auch jeder verstehen!" Hätte man sich ja denken können: Böse Menschen haben schließlich keine Lieder.
Mit dem Wissen, dass seine "Lyrik" also höchstens in sexueller Hinsicht zweideutig ist, lässt es sich auf dem Wiesnfest gut feiern. "Reißt die Hütte ab", heißt es dann auch bald im Zelt, und die etwa 400 Besucher reißen mit. Bei "Wir sind solo - scheißegal", singen vor allem die in Überzahl anwesenden Mädels voller Inbrunst mit.
Nach einer guten halben Stunde mit viel Schalalala, Spitzen gegen Jürgen Drews und einer Polonaise durch den Saal steht für alle fest: Mallorca geht auch in Trier, und ein Oktoberfest funktioniert auch im April.
Insgesamt vier Wochenenden lang herrschte in den Moselauen Bierzeltstimmung. Veranstalter und AVL-Geschäftsführer Hans-Jürgen Lichter ist optimistisch, was eine Wiederholung angeht: "Die Leute, die hier waren, fanden es alle super und wünschen sich auch im nächsten Jahr ein Wiesnfest. Schau'n wir mal."
Fotostrecke und Video vom Auftritt unter <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de" text="www.volksfreund.de" class="more"%>