| 17:28 Uhr

Viez-Jupp meint: Auf ein Neues!

Auf viele gute Gründe, ein Pörzchen Viez zu trinken, freut sich unser Kolumnist auch 2016. Warum es die geben wird, erklärt er hier. Viez-Jupp


Schon wieder ein Jahr rum. Was haben wir uns dabei wieder nutzlos aufgeregt, oder? Über einen Zirkus mit Tieren, über ein Theater mit einem Intendanten, aber ohne Neubau, über Biergärten ohne lange Öffnungszeiten, über Turnhallen ohne vernünftige Dächer, über Schulen mit stinkenden Klos, über Knöllchenkontrolleure, die zu wenig kontrollieren, über Knöllchenkontrolleure, die zu viel kontrollieren, über einen Kulturdezernenten, der ein Roter geworden ist, über einen aufs Theater gemalten Schniedel, über den kaum veränderten Weihnachtsmarkt, über Straßen, die kaputt sind, über Straßen, wenn sie geflickt wurden und und und ... Ich hoffe, das neue Jahr bringt genauso viel Aufregung wie das alte. Denn jede Aufregung muss man natürlich mit einem Pörzchen Viez bekämpfen. In diesem Sinne: Gutes Neues!
Euer Jupp!