| 21:34 Uhr

Kein Sheriff auf Inspektions-Tour

Berät Senioren in Sicherheits- und Verbraucherschutz-Fragen: Erika Nafziger aus Igel. TV-Foto: Albert Follmann
Berät Senioren in Sicherheits- und Verbraucherschutz-Fragen: Erika Nafziger aus Igel. TV-Foto: Albert Follmann
Erika Nafziger (66) ist eine von 26 Senioren-Sicherheitsberatern im Kreis Trier-Saarburg. Bei einem Aktionstag am Donnerstag in Igel gibt sie zusammen mit Polizisten und Pflegeexperten wertvolle Tipps. Von unserem Redakteur Albert Follmann

Igel. Aufklärungsarbeit tut not, auch in eigener Sache. Das weiß Erika Nafziger, die im August letzten Jahres mit 13 weiteren Senioren-Sicherheitsberatern sechs Tage geschult wurde und von Landrat Günther Schartz ein Zertifikat für ihre ehrenamtliche Tätigkeit überreicht bekam. Aufklärung und Nachbarschaftshilfe

"Gehst du uns jetzt kontrollieren?" "Hast du jetzt eine Pistole?" - So oder ähnlich seien die Reaktionen gewesen, selbst im Bekanntenkreis, sagt Erika Nafziger. Ihre Tätigkeit habe jedoch nichts mit der eines "Sheriffs" zu tun, sondern es gehe um Aufklärung und Nachbarschaftshilfe: Wie schütze ich mich vor Haustür-Kriminalität? Wie verhält es sich mit dem Betreuungsrecht? Was ist bei einer Patientenverfügung zu beachten? Wie gehe ich sicher mit meinem Geld um? Bei solchen und ähnlichen Fragen können Senioren-Sicherheitsberater weiterhelfen. Erika Nafziger nimmt ihre neue Aufgabe sehr ernst, hat sich erneut für eine Schulung angemeldet, weil sie ihre Kenntnisse vertiefen möchte. Den Job als Jugendwartin beim Tennisverein Igel will die 66-Jährige bald in jüngere Hände abgeben, um sich mehr ihrer neuen Aufgabe widmen zu können. Auf Vermittlung der Caritas-Beratungsstelle Welschbillig, die auch beim Igeler Seniorentag präsent ist, besucht Nafziger einmal die Woche eine 94-Jährige in Igel. Mit zwei Witwen aus ihrer Nachbarschaft hat die "Schauinsland"-Anwohnerin ein Arrangement getroffen, das Abwechslung in den Alltag bringt: Reihum bekocht man sich einmal im Monat, und jeder darf einen Gast mitbringen. "Das macht allen viel Spaß", sagt die Senioren-Sicherheitsberaterin. Bei ihr fahren mittlerweile die "Antennen" aus, wenn sie ein Haus betritt: "Man guckt automatisch, ob Türschlösser angebracht sind oder an der Decke Rauchmelder hängen." Erika Nafziger ist froh, dass sich vier ihrer Beraterkollegen für den Aktionstag in Igel (14 bis 18 Uhr, Bürgerhaus) angesagt haben. Sie planen ähnliche Veranstaltungen in ihren Heimatgemeinden und wollen so das Netzwerk des von der Leitstelle "Älter werden" der Kreisverwaltung betreuten Projekts weiter ausbauen.