Mehr Platz für die Kleinen

Mehr Platz für die Kleinen

Der Ausbau der Kita Üdersdorf soll im Frühjahr 2018 beginnen. 643 000 Euro sind dafür eingeplant.

Üdersdorf Auch die Kleinsten ab zwei Jahren sollen schon die Kitas nutzen können, so lautet die Vorgabe des Landes. Deshalb wurde in der Verbandsversammlung beschlossen, die Einrichtungen in Üdersdorf und Oberstadtfeld auszubauen und die erforderlichen Mittel für den Haushalt 2018 des Kindergartenzweckverbandes Üdersdorf/Oberstadtfeld bereitzustellen. 65 Kinder aus Bleckhausen, Trittscheid, Tettscheid, Weiersbach und Üdersdorf sind zur Zeit im Katholischen Kindergarten St. Elisabeth in Üdersdorf untergebracht. Nach mehreren Jahren der Planung der Gemeinde die Kita auszubauen - wobei Fördergelder für die Ausführung fehlten - kann das Projekt jetzt endlich angegangen werden.
"Es werden aber keine zusätzlichen Plätze in der Kita geschaffen, sondern wir erfüllen mit der Erweiterung lediglich die gesetzlichen Vorgaben für U 2 Kinder. Ansonsten könnte uns deswegen der Kindergarten geschlossen werden", erklärt Ortsbürgermeister Günter Altmayer. Demnächst soll die Ausschreibung beginnen, die Gemeinde hofft, dass im Frühjahr 2018 mit dem Ausbau begonnen werden kann. Die Kita wird an der Seite auf bestehenden Flächen erweitert und zwar um einen Personalraum, Leitungsbüro, Multifunktions/ Speiseraum, eine Küche mit Lagerraum und um sanitäre Anlagen, wie Kita-Leiterin Manuela Schenk erklärt. Insgesamt werden 116 Quadratmeter Fläche hinzukommen. Bestehende Räumlichkeiten sollen neu genutzt werden zum Schlafraum und Wickelraum. "Bisher haben wir 13 Plätze für U 2 Kinder und die sind immer voll belegt. Für diese 13 Kinder haben wir aber nur einen Wickeltisch und einen minimalistischen Schlafraum für sieben Kinder", sagt Manuela Schenk, die seit Oktober 2013 die Kita Üdersdorf leitet. Auch für die Kinder der Grundschule Üdersdorf sollen die neue große Küche und der große Speiseraum genutzt werden. Dafür gibt es von der Verbandsgemeinde eine Förderung.
Extra: KINDERGARTEN ÜDERSDORF


Der Kindergarten Üdersdorf wurde 1970/71 gebaut, die ersten Kinder zogen Anfang am 2. Januar 1972 ein. Betriebsträger der Kita St. Elisabeth ist die katholische Kita GmbH Trier. Bauträger der Kita- Erweiterung ist aber die Verbandsgemeinde Daun und der KiTa Zweckverband Üdersdorf/Oberstadtfeld. Für die Erweiterung der Kindertagesstätte Üdersdorf sowie Umbauarbeiten im Bestand fallen Kosten in Höhe von 643 000 Euro an. Für die Gemeinde Üdersdorf verbleiben rund 300 000 Euro, die über ein Darlehen finanziert werden müssen. Aus dem Kommunalen Investitionsprogramm KI 3.0 wurde bereits eine Förderung von 435 600 Euro vom Land bewilligt. Eine Zuwendung des Kreises wurde beantragt, hierüber entscheidet der Jugendhilfeausschuss in seiner Sitzung Ende November.