1. Region
  2. Vulkaneifel

Vulkanbike: 2000er-Marke soll geknackt werden - Europameisterin Sabine Spitz wird am zweiten September-Wochenende dabei sein

Vulkanbike: 2000er-Marke soll geknackt werden - Europameisterin Sabine Spitz wird am zweiten September-Wochenende dabei sein

Die größte Sportveranstaltung der Vulkaneifel strebt bei ihrer 14. Auflage am 12. September 2000 Teilnehmer an. Beim Organisationsteam des Vulkanbike-MTB-Marathons laufen die Arbeiten bereits auf Hochtouren. Mit dabei ist erneut Deutschlands erfolgreichste Mountainbikerin Sabine Spitz, die gerade erst mit 43 Jahren den Europatitel eingefahren hat.

Markus Appelmann hat gut lachen. "Es sieht gut aus", sagt der Organisationsleiter des Vulkanbike-MTB-Marathons mit Start und Ziel in Daun. Damit meint der 37-Jährige die bereits rund 400 Anmeldungen. Appelmanns Aussage passt aber auch auf Sabine Spitz. Die Vulkanbike-Werbebotschafterin, das "Gesicht des Vulkanbike", wie Appelmann die MTB-Olympiasiegerin von Peking gerne nennt, gewann vor wenigen Tagen ihren zweiten Europameistertitel auf der Mountainbike-Marathondistanz.Radeln auf dem Vulkan


Und das, nachdem Spitz für diese Saison keinen Radsponsor gefunden hat und sich ihr Wettkampfgerät selbst zusammengestellt hat. Spitz sei mit 43 Jahren zu alt, das sei ein mögliches Argument der Sponsoren, wurde gemunkelt. Mit dem EM-Sieg hat Deutschlands erfolgreichste Mountainbikerin das Gegenteil gewiesen.

Ähnlich Spitz hat der Vulkanbike allen Unkenrufen getrotzt, als der Radsportveranstaltung 2013 nach einem Jahr Pause die furiose Rückkehr gelang. Im vergangenen Jahr kamen trotz Regen 1517 von mehr als 1900 gemeldeten Teilnehmern auf sechs Distanzen ins Ziel. "2000 Teilnehmer ist eine gesunde Größe für den Vulkanbike", glaubt Appelmann. Damit gehöre man zu den größten deutschen Mountainbike-Veranstaltungen. Weitere Steigungen würden überproportionale - auch finanzielle - Anstrengungen erfordern.

"Man darf nicht immer nur in Masse denken", betont Appelmann. Um langfristig am Markt zu bleiben, müsse die Qualität sichergestellt werden. "Ich glaube, wir sind das Event mit den meisten Streckenposten." Mehr als 300 freiwillige Helfer zeigen am Vulkanbike-Tag den Radfahrern aus rund einem Dutzend Nationen den richtigen Weg, sagt Appelmann. Außerdem feile man immer wieder ein wenig an den im Grunde bewährten Strecken. In diesem Jahr seien die ersten Kilometer optimiert worden, um Staus zu verhindern. Mit dem Verein Vulkanbikern Daun um Christian Plein und Uli Henrichs habe seine Agentur inMedia gute Unterstützung vor Ort, sagt Appelmann. Die Organisation des Vulkanbike sei mittlerweile ein Ganzjahresjob. "Wir sitzen direkt nach dem Event zusammen und überlegen, was gut, aber vor allem, was nicht so gut gelaufen ist", erzählt Appelmann. Bereits seit Januar ist die Online-Anmeldung freigeschaltet - so zeitig, wie noch nie. Die Frühbucherphase läuft noch bis 30. Juni. Momentan kümmert sich das Team um die Werbung in Fachmagazinen und die Shirts für die Teilnehmer.

Wie für die Organisatoren dürfe man den Vulkanbike aber nicht nur als Eintagesveranstaltung sehen. Es sei Werbung für die Vulkaneifel mit dem Trailpark als Mountainbike-Region. Auch Sabine Spitz habe das Vulkanbike-Wochenende im vergangenen Jahr zu einigen zusätzlichen Trainingstagen genutzt. Und sie werde auch beim 14. Vulkanbike dabei sein, versichert Appelmann: "Sie hat mir schon dreimal zugesichert, dass das Vulkanbike-Wochenende geblockt ist."Extra

Vulkanbike: 2000er-Marke soll geknackt werden - Europameisterin Sabine Spitz wird am zweiten September-Wochenende dabei sein
Foto: Holger Teusch (teu), Holger Teusch ("TV-Upload Teusch"

Sechs unterschiedliche Streckenlängen von der GesundLand-Strecke über 20 Kilometer, den Jugend-Cup (30 Kilometer) bis hin zum Marathon (85 Kilometer) und Ultra-Marathon (100 Kilometer). Die erste, vergünstigte Anmeldephase endet am 30. Juni. Anmeldungen und weitere Informationen im Internet: www.vulkanbike.de . teu