1. Sport
  2. Sportmix

Hockey-Meisterschaft: Köln und Hamburg im Finale

Hockey-Meisterschaft: Köln und Hamburg im Finale

Rot-Weiss Köln und der Uhlenhorster HC aus Hamburg stehen sich am Sonntag erneut im Endspiel um die deutsche Feldhockey-Meisterschaft der Damen gegenüber.

Die Domstädterinnen gewannen ihr Halbfinale im Hockeystadion Zehlendorf in Berlin mit 2:1 (1:1) gegen den Club an der Alster Hamburg. Im ersten Halbfinale setzte sich der Titelverteidiger UHC Hamburg mit 3:2 (2:0) gegen den gastgebenden Berliner HC durch. Beide Vereine bestritten bereits in der vergangenen Saison das Finale.

Das entscheidende Kölner Tor erzielte Franzisca Hauke zehn Minuten vor Schluss. Zuvor hatten Lisa Parada (22. Minute) für die Hamburgerinnen und Christina Schröder (33.) für die Westdeutschen getroffen.

In der Partie zwischen dem UHC Hamburg und Berlin hatte Nationalspielerin Lisa Hahn (8. Minute) die Gäste mit einem Siebenmeter früh in Führung gebracht, ehe Auswahlkollegin Eileen Hoffmann (20.) und erneut Hahn (36.) auf 3:0 für die Hanseatinnen erhöhten. Der Hauptstadtclub, dem zwei aus Vorteilssituationen resultierende Treffer verwehrt wurden, konnte durch zwei Tore der Rekordnationalspielerin Natascha Keller (60./65.) nur noch verkürzen. UHC-Torschützin Hoffmann meinte: „Wir hätten es viel früher klar machen müssen.“