Filme mit Nachhaltigkeit

Filme mit Nachhaltigkeit

Mit einem vielfältigen Filmpaket startet das Agenda Kino ins neue Jahr. Dank einer großen Zahl an Filmpaten, die sich aus Vereinen und Institutionen in Trier und Umgebung zusammensetzen, präsentiert die Lokale Agenda 21 Trier e.V. auch 2017 in Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung RLP jede Menge interessante Beiträge.

Das Agenda Kino ist als fester Bestandteil des Trierer Kinoprogramms nicht mehr wegzudenken. Die Beliebtheit der Reihe liegt nicht nur an der filmischen Auswahl, bei der ökologische, soziale und ökonomische Fragen der heutigen Welt aufgezeigt werden, sondern auch an den Diskussionsrunden nach den Filmen: Hier gibt‘s die Möglichkeit, mit Experten über das jeweilige filmische Thema zu sprechen und sich auszutauschen. Die Vorführungen finden ein- bis zweimal im Monat zu festen Terminen im Broadway Filmtheater in der Paulinstraße statt, es können jedoch auch Filme für Schulklassen außerhalb der Öffnungszeiten gebucht werden. Eröffnet wird das neue Kinojahr am 25.01. mit dem Dokumentarfilm "Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen": Gibt es eine Formel, um die Welt zu retten? Schauspielerin Mélanie Laurent und der französische Aktivist Cyril Dion machen sich auf den Weg und suchen nach Antworten. Im Nachgespräch wird auch das Thema "Wie realisiere ich Gründungen innovativer und kreativer Ideen?" angesprochen und mit Experten diskutiert. "The True Cost - Der Preis der Mode" am 10.05. wirft indes einen Blick hinter die Kulissen der Fashionwelt und zeigt die Ausbeutung von Arbeitern in Dritte-Welt-Ländern, welche die für uns oftmals so günstigen Textilien herstellen. Das komplette Programm und weitere Infos findet ihr auf la21-trier.de/projekt/agenda-kino und broadway-trier.de .