Abfräsen und erneuern

HEISDORF/PRÜM. (har) Der in die Jahre gekommene Belag der A 60 zwischen der Heisdorfer Brücke und der Anschlussstelle Prüm wird derzeit auf rund 4,5 Kilometern erneuert.

Kein großer Spaß dürfte das regnerische Wetter den Männern von der Straßenbaufirma machen, die derzeit mit der Erneuerung der rechten Richtungsfahrbahn nach Prüm beschäftigt sind. Nachdem als vorbereitende Maßnahme eigens Kanten in die Straße gefräst worden waren, begannen am Freitag die Fräsarbeiten. Anschließend werden die Deckschicht und teilweise auch die Tragschicht erneuert. Vermutlich noch rund zwei Wochen werden vergehen, bis die Arbeiten abgeschlossen sein werden und der Verkehr wieder ungehindert fließen kann. Nicht nur für die Straßenbauer ist die sehr lange Sperrung der Richtungsfahrbahn eine Herausforderung. Ebenfalls keinen großen Spaß macht die Baustelle den Verkehrsteilnehmern. Durch die Verengung auf eine Spur mit Tempolimit 60 entlang der Baustelle staut sich der Verkehr. In Verbindung mit den ohnehin langen Wartezeiten an der Kreuzung B 51/L 11 bei der Abfahrt Prüm führte das beispielsweise am Freitag zu langen Rückstaus auf der Autobahn.

Mehr von Volksfreund