1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Kleine Feuerwehr stellt sich größer werdenden Aufgaben

Kleine Feuerwehr stellt sich größer werdenden Aufgaben

Mürlenbach (red) Manfred Molitor (45) und 16 seiner Kameraden haben einen freien Samstag geopfert und sind mit ihren Einsatzfahrzeugen 250 Kilometer von Mürlenbach nach Rüsselsheim gefahren. Dort haben sie bei den Opelwerken eine Ausbildung in technischer Unfallhilfe absolviert.

Mehr als ein Jahr zuvor hatten die er sich für den Ausbildungstag bei Opel beworben. Ist der Aufwand nicht doch etwas übertrieben? Für Elmar Irsfeld, 52, Wehrführer in , ist der Ausbildungstag in Rüsselheim nicht nur eine Art "Sahnehäubchen", sondern elementarer Baustein gerade für kleinere Wehren mit verhältnismäßig wenigen Unfalleinsätzen. Nur so könne die Wehr für den sich verändernden Einsatzalltag gerüstet bleiben. Natürlich verfüge man über moderne Rettungsgeräte und auch über die Informationen, dennoch seien solche Ausbildungen unersätzlich. Um so bedauerlicher empfanden es die Feuerwehrleute, dass nun das kostenfreie Ausbildungsprogramm für Feuerwehren von Opel eingestellt wurde. Foto: Privat