| 20:45 Uhr

Korrektur

In unserer gestrigen Ausgabe ist uns ein Fehler unterlaufen. In dem Artikel "Fehlalarme, die Katze unterm Dach und eine tolle Erfindung" stand, dass drei der 184 Helfer der Bitburger Feuerwehr hauptberuflich als Feuerwehrmann arbeiteten.

Das ist laut dem Bitburger Pressesprecher Werner Krämer nicht richtig. Die Bitburger sei eine freiwillige Feuerwehr und habe deshalb keinen einzigen Berufsfeuerwehrmann. Auf der Feuerwache seien drei Tarifbeschäftigte der Stadt, die sich als Maschinisten und Gerätewarte um die Feuerwache und den Fuhrpark kümmerten, erklärt Krämer. Diese drei seien zwar idealerweise auch Feuerwehrleute und würden bei Einsätzen von ihrem Arbeitgeber, der Stadt Bitburg, abgestellt, aber eben "nur" ehrenamtlich. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.red