| 16:56 Uhr

ADVENT
Viel Flair und jede Menge Arbeit

Der besondere Markt: tolle Stimmung beim Weihnachtsmarkt in Dudeldorf.
Der besondere Markt: tolle Stimmung beim Weihnachtsmarkt in Dudeldorf. FOTO: TV / Uwe Hentschel
Dudeldorf. Er ist einer der schönsten der Region: der Dudeldorfer Weihnachtsmarkt. Jährlich kommen Tausende Besucher, was die Organisatoren vor Herausforderungen stellt. Von Ulrike Löhnertz
Ulrike Löhnertz

(utz) Nach dem Weihnachtsmarkt ist vor dem Weihnachtsmarkt. Das gilt auf jeden Fall für Hans-Josef Pallien und die anderen des Gewerbevereins. Das hat damit zu tun, dass der Markt sich zu einem der bestbesuchten der Eifel entwickelt hat.

Und kaum haben die Buden nach dem Marktwochenende geschlossen, kommen schon wieder die ersten Anfragen. Viele wollten sich einfach nur bedanken, berichtet Pallien. Andere wollten Kontaktdaten der Aussteller, um Einkäufe zu tätigen. Wieder andere wollten sich für die kommende Veranstaltung anmelden. Was Sinn hat, denn ein Stand in  Dudeldorf ist begehrt. So gibt es sogar Aussteller-Wartelisten.

Nach Ostern beginnen die Vorbereitungen für den nächsten  ersten Advent. „Unsere Flächen sind begrenzt, deswegen müssen wir uns frühzeitig nach möglichen Garagen, Kellern, Scheunen oder Häusern umschauen. Das Programm muss recht früh besprochen und abgestimmt werden“, erklärt Pallien. Das Orgateam besteht aus einer Hand voll Personen, die ab Sommer wöchentlich zusammensitzen. Bei den eigentlichen Vorbereitungen, den Aufbauten, packen mehr Leute mit an.

Rund 30 Helfer von 10 bis 75 Jahren sind laut Pallien dabei. Das ist auch in diesem Jahr so. Gerade laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren, denn am Samstag und Sonntag, 1. und 2. Dezember, soll sich der Ort wieder mit Tausenden Besuchern und 100 Ausstellern füllen. Und zwar auch mit Menschen aus dem gesamten Benelux-Raum, aus Nordrhein-Westfalen und dem Saarland. Pallien: „Das ist für uns der Beweis, dass das Konzept stimmt.“

Und das Flair offenbar auch. Wohl kaum würden sonst jedes Jahr so viele Menschen in den 1200-Einwohner-Ort kommen. Woran das hängt? Das ist für Pallien ganz klar. „Der Ort ist wegen seiner Lage prädestiniert, um möglichst idyllisch, romantisch und weihnachtlich  zu erscheinen: der historische Ortskern zwischen den Stadttoren mit der Burg, der Pfarrkirche und seinen malerischen Gassen bietet eine tolle Kulisse.“

Zusätzliches Flair erhalte der Markt durch die vielen geschmückten Weihnachtshäuschen in den  Scheunen, Kellern und alten Gebäuden.