1. Region

Kempfeld/Morbach: Mutmaßlicher Bankräuber gefasst (aktualisiert)

Kempfeld/Morbach: Mutmaßlicher Bankräuber gefasst (aktualisiert)

Nach TV-Informationen ist der Mann, der gestern die Filiale der Kreissparkasse in Kempfeld (Kreis Birkenfeld) überfallen hatte, gefasst worden. Die Polizei hat die Information bestätigt.

Der Mann hatte gestern um 8.44 Uhr den Schalterraum der Kreissparkassenfiliale in Kempfeld betreten und am Schalter die Auszahlung von Bargeld gefordert. Nachdem der Kassierer den Mann um seine Konto- oder EC-Karte gebeten hatte, forderte der Täter erneut, dass er das gesamte Geld haben wolle. Zudem legte er in das Schubladenfach eine weiße Tüte. Anschließend zog er aus seiner linken Jackentasche ein Messer, hielt es zunächst unter dem Schaltertresen verborgen, zeigte es dann aber und forderte nochmals die Herausgabe des gesamten Bargeldes. Die Kripo Idar-Oberstein meldet, dass aufgrund von Hinweisen aus der Bevölkerung, aber auch aufgrund akribisch durchgeführter Ermittlungen direkt nach dem Überfall auf die Kreissparkassenfiliale, die sich bis tief in die Nacht zum Freitag erstreckten, der mutmaßliche Täter festgenommen werden konnte. Im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchung konnte die getragene Kleidung und sonstige Beweismittel aufgefunden und sichergestellt werden. Der 39-jährige Verdächtige aus dem Bereich Morbach hatte die Tat zur Finanzierung seiner Alkohol- und Drogensucht sowie finanzieller Engpässe der Familie begangen. Der Mann ist bei der Polizei bereits einschlägig in Erscheinung getreten. Er ist laut Polizei geständig. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach wird der mutmaßliche Täter dem Haftrichter in Bad Kreuznach vorgeführt.