1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Nach dem Dach kommt der Außenanstrich

Nach dem Dach kommt der Außenanstrich

111 000 Euro hat die Sanierung des Bürgerhaus-Dachs in Ayl gekostet. Jetzt ist der Anstrich dran. Mit der Fertigstellung der Sanierung wird für das kommende Frühjahr gerechnet. Über eine neue Heizung wird noch entschieden.

Ayl. Das Dach ist dicht. Jetzt wird das denkmalgeschützte Bürgerhaus von Ayl mit einem neuen Anstrich versehen. Der Ortsgemeinderat hat dafür den Auftrag an die Firma Baumann aus Trassem vergeben.
"Da jetzt sowieso das Gerüst steht, sparen wir rund 4000 Euro, weil es nicht wieder aufgebaut werden muss", freut sich Ortsbürgermeister Siegfried Büdinger.
Großer Brocken im Haushalt


Die Firma Geier aus Merzig entschied die Ausschreibung für die neun Fenster des Erdgeschosses für sich. Der Auftrag hat einen Wert von 25 500 Euro.
Das Gesamtprojekt Bürgerhaussanierung ist mit einem Gesamtvolumen von 266 000 Euro ein riesiger Brocken im Haushalt der Ortsgemeinde. Nur 97 000 Euro sind davon förderfähig, und mit nur 40 Prozent wird das Projekt aus dem Dorferneuerungsprogramm des Landes gefördert, was 38 700 Euro ausmacht.
Rücklagen nicht angetastet


Bald ist das Dach mit einem Kostenvolumen von 111 000 Euro fertig. Die Rücklagen der Ortsgemeinde will der Rat nicht antasten. Wegen der gerade sehr günstigen Zinskonditionen von 1,3 Prozent soll ein Kredit die Kosten decken helfen.
Die FWG-Fraktion von Erhard Reis stimmte dagegen, weil nach Ansicht der Gruppierung zu viel auf einmal umgesetzt wurde. Mit der Fertigstellung des Bürgerhauses wird im Frühjahr gerechnet.
Behindertentoilette fehlt noch


Es fehlt noch der behindertengerechte Zugang, die Behindertentoilette und die Gestaltung der Außenanlagen. Über die Erneuerung der Heizung und der Fenster im 1. Obergeschoss will der Rat erneut entscheiden. doth