Von den Mächten der Raunächte und der ersten Pilgerwanderung

Von den Mächten der Raunächte und der ersten Pilgerwanderung

Ein breit gefächertes Angebot bietet der Nationalpark Hunsrück-Hochwald im Januar an. Unter dem Titel "Die Mächte der Raunächte" geht es am Samstag, 7. Januar, um 16 Uhr mit einer Erlebniswanderung los.

Start ist am Parkplatz an der Primstalsperre bei Nonnweiler. Die Wegstrecke ist für Familien mit Kindern geeignet. Beitrag: zehn Euro. Kinder bis 14 Jahre können kostenlos mitwandern. Eine Anmeldung per E-Mail über poststelle@nlphh.de ist erforderlich. Am Montag, 9. Januar, kommt die Wildnis ins Kino. In den Movietown Cinemas Neubrücke läuft im Rahmen der neuen Reihe "Nationalpark im Kino" um 20 Uhr der Film "Unsere Wildnis". Der Nationalpark und die Movietown Cinemas bieten ihn unter der Kooperation "Nationalpark im Kino" an. Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Kinoprogramm ist eintrittspflichtig.
"St. Jakobus trifft Nationalpark" heißt es am Donnerstag, 19. Januar, um 10 Uhr, dann startet die erste Pilgerwanderung des Projektes Kirche im Nationalpark. Die Pilgerwanderung verläuft von der Jakobuskirche in Birkenfeld zur Kapelle St. Josef, der Nationalparkkirche in Muhl. Treffpunkt ist die Jakobuskirche in Birkenfeld, Schneewiesenstraße 9. Teilnahmebeitrag: fünf Euro. Information und Anmeldung zur Pilgerwanderung beim Dekanatsbüro unter Telefon 06781/ 567990.
Am Samstag, 21. Januar, um 14 Uhr startet die geführte Erlebnistour "Winterschlaf? Nicht bei uns!" Die Teilnehmer gehen auf Fährten- und Spurensuche im Nationalpark. Und wer weiß, vielleicht trifft man ja nicht nur die Fährten, sondern auch Fuchs, Hase, Hirsch und Wildkatze selbst. Treffpunkt: Parkplatz Wolfskaul bei Rinzenberg. Die Wanderung geht über sechs bis sieben Kilometer und ist für Familien geeignet. Beitrag: zehn Euro. Kinder bis 14 Jahre sind frei. Anmeldung unter Telefon 06131/8841520. red

Mehr von Volksfreund