1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Damit Senioren wissen, wo's was gibt

Damit Senioren wissen, wo's was gibt

Die Neuauflage des Trierer Wegweisers für Senioren enthält viele Ansprechpartner und hilfreiche Adressen nicht nur für die ältere Generation. Das Heft ist ab sofort kostenlos erhältlich, unter anderem im Rathaus.

Trier. Damit ältere Menschen wissen, an wen sie sich in bestimmten Fällen wenden können, ist eine neue Ausgabe des Trierer Wegweisers für Senioren erschienen.
Bereits zum vierten Mal ist die Broschüre in dieser Form erhältlich. "Wir haben versucht, sie insgesamt besser zu machen", sagt Manfred Hoffmann, Leiter des Seniorenbüros am Domfreihof. So fügten die Autoren erstmals ein Stichwortverzeichnis für die schnelle Suche an.
Der Wegweiser beinhaltet kompakte Tipps und Ratschläge zu vielen Themen: Freizeit und Bildung, Pflege, Demenz, Wohnen im Alter, Lebenslanges Lernen, Trauer, finanzielle und rechtliche Fragen. "Es geht um alle Lebenslagen, mit denen ältere Menschen zu tun haben", sagt Sozialdezernentin Angelika Birk.
So finden sich zahlreiche Adressen und Telefonnummern etwa zu Anlaufstellen für Fahr- und Pflegedienste, Selbsthilfegruppen und Beratungsstellen.
Viel Wert legt das Büro auf den Bereich Freizeit und Bildung. Von Angaben zu Museen über Seniorenkreise der Kirchen, Adressen der Freibäder bis hin zum Seniorenstudium an der Universität Trier finden sich zahlreiche Adressen, an die sich die Senioren wenden können. Ein Artikel informiert über das Radwandern in Luxemburg und empfiehlt schöne Routen.
25 ehrenamtliche Mitarbeiter


Ein Redaktionsteam erarbeitete zusammen mit einigen Senioren den Inhalt der Broschüre. Finanziert wird der Ratgeber durch Werbeanzeigen.
Das Seniorenbüro in Trier gibt es seit 1993. Träger ist der Seniorenrat der Stadt. Eine hauptamtliche Mitarbeiterin und 25 Ehrenamtliche kümmern sich um die Interessen und Anliegen der älteren Mitbürger. Zudem bietet die Einrichtung Veranstaltungen vom Technik-Kurs bis zum Kino-Nachmittag an.
Der Wegweiser für Senioren ist kostenlos im Bürgeramt des Rathauses sowie im Seniorenbüro Trier, Domfreihof 1b, Telefon 0651/75566, erhältlich. Er kann als pdf-Datei von der Seite www.seniorenbuero-trier.de heruntergeladen werden. far