Mainz hilft Maria-Hilf

DAUN/MAINZ. (red) Für den Umbau und die Erweiterung des Dauner Maria-Hilf-Krankenhauses fließt als erster Teilbetrag eine Million Euro aus Mainz.

Die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Malu Dreyer hat der SPD-Landtagsabgeordneten Astrid Schmitt auf Anfrage mitgeteilt, dass für den Umbau und die Erweiterung der OP-Abteilung am Maria-Hilf-Krankenhaus in Daun (der TV berichtete) eine erste Finanzspritze von einer Million Euro bereitgestellt wird. Insgesamt soll der Umbau der OP-Abteilung mit einem Festbetrag von rund 6,3 Millionen Euro in den folgenden Jahren gefördert werden. "Dies ist ein weiterer Schritt zu einem modernen Krankenhaus", sagte die SPD-Abgeordnete. Der Umbau des Krankenhauses trage deutlich zur Verbesserung der OP-Situation im Kreis Daun bei, sagte Schmitt. Der Maßnahme ging bereits der Umbau der zentralen Sterilisationsanlage, die vom Land mit einer Million Euro gefördert wurde, voraus.

Mehr von Volksfreund