Trier: Wichtige Spur auf der Suche nach Tanja Gräff

Trier: Wichtige Spur auf der Suche nach Tanja Gräff

Auf der Suche nach der seit vergangenen Donnerstag vermissten Tanja Gräff hat die Polizei wichtige Zeugenhinweise erhalten. So wurde kurz nach fünf Uhr eine junge Frau in der Nähe des Drachenhauses beobachtet, die Ähnlichkeit mit der Verschwundenen hat. Allerdings steht nicht fest, ob es sich um Tanja Gräff gehandelt hat. Deshalb bittet die Polizei um weitere Hinweise.

Weitere Besucher des FH-Sommerfestes vom Mittwoch vergangener Woche melden sich nach und nach bei der Polizei. Die Aussagen zweier Festbesucher, die in den frühen Morgenstunden des Donnerstag eine Begegnung in Nähe des Drachenhauses hatten, ist für die Ermittler von Bedeutung.

Die beiden Zeugen berichteten der Polizei, dass sie beim Verlassen der FH-Fete kurz nach 5 Uhr, es war schon recht hell, einer rothaarigen jungen Frau begegnet sind, die Tanja gerufen wurde. Eine Begegnung, die erst aufgrund der Fahndung nach der vermissten Tanja Gräff für die Zeugen bedeutungsvoll wurde.

Die junge Frau machte auf die Zeugen den Eindruck, als ob sie "Beziehungsstress" gehabt habe. Sie war offenbar in Begleitung eines jungen Mannes, der ihr hinterherlief. Ob die junge Frau die vermisste Studentin Tanja Gräff war, können die Zeugen nicht mit hundertprozentiger Sicherheit sagen. Haarfarbe, Statur und Schmuck zeigen jedoch Parallelen auf. Auch die Beschreibung des jungen Mannes, der ihr nacheilte, weist Ähnlichkeiten zu jenem unbekannten Mann auf, mit Tanja Gräff gegen 4 Uhr zuletzt mit Sicherheit gesehen wurde.

Die Ermittler fragen:

Wer kann weitere Angabe zu dieser Begegnung beim Drachenhaus machen?

Gibt es eine FH-Sommerfest-Besucherin, die ebenfalls wie die Vermisste Tanja heisst und die oben geschilderte Situation kurz nach 5 Uhr selbst erlebt hat?

Hinweise bitte an die Soko FH unter der Rufnummer 0651/2019-285.