79-jähriger Radfahrer in Trier von Auto erfasst und schwer verletzt

Unfall : 79-jähriger Radfahrer von Auto erfasst und schwer verletzt

Ein 79-jähriger Fahrradfahrer ist am Montagmittag bei einem Unfall in Trier-Nord schwer verletzt worden.

Wie die Trierer Polizei am Abend mitteilte, kam es gegen 13.45 Uhr in der Hezogenbuscher Straße zu dem Unfall. Ein Auto, das von einem 22-jährigen Trierer gefahren wurde, habe den Fahrradfahrer aus bisher ungeklärter Ursache auf einem Fußgängerüberweg in der Nähe der Volksbank erfasst. Nachdem der Radfahrer zunächst mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe prallte, sei er nach übereinstimmenden Zeugenangaben mehrere Meter durch die Luft geschleudert worden, bevor er auf die Fahrbahn stürzte und dort liegen blieb. Der Mann wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer erlitt einen Schock. Während der Unfallaufnahme und der Erstversorgung musste die Herzogenbuscher Straße kurzzeitig für den Verkehr voll gesperrt werden. Bislang konnte die Polizei nicht klären, ob der Radfahrer die Fahrbahn an dem Fußgängerüberweg überqueren wollte oder die Straße entlang fuhr. Daher sucht die Polizei Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben. Die Polizei Trier nimmt Hinweise unter 0651/9779-3200 entgegen.

Mehr von Volksfreund