1. Blaulicht

Erdrutsch und Überflutung bei Kordel

Wetter : Erdrutsch und Überflutung bei Kordel

Nichts ging mehr am Donnerstagabend auf der Kreisstraße 21 zwischen Kordel und Möhn. Starker, lang anhaltender Regen führte zu einem Erdrutsch und zur Überflutung der Kreisstraße in Kordel.

Von Möhn kommend ergossen sich Wassermassen, Schlamm und Geröll einen Berg hinunter über die Kreisstraße 21 bis zum Hochwasser führenden Bach in Kordel. Dabei wurden Geröllmassen über die Fahrbahn gespült. Die Feuerwehr sperrte die komplette Straße ab und leitete die Wassermassen mit Sandsäcken um. Nach Feuerwehrangaben hatte es zuvor mehr als eine Stunde lang stark anhaltend geregnet. Bis das Wetter sich beruhigt hat und der LBM mit den Reinigungsarbeiten beginnen kann, muss die Kreisstraße gesperrt bleiben.

Ebenfalls zu Behinderungen kam es wegen einer überfluteten Fahrbahn auf der Bundesstraße 422 zwischen Kordel und Welschbillig.

Der Einsatzleiter der Feuerwehr Kordel betonte am Abend, dass dies bereits der 16. unwetterbedingte Einsatz innerhalb von zwei Tagen sei. Bereits am Mittwoch musste die Feuerwehr Kordel wegen zahlreicher umgestürzter Bäume und Überflutungen sowie Notstromaggregat- Einsätzen nach einem Stromausfall ausrücken.

 Bei Kordel ist es am Donnerstag zu einem Erdrutsch gekommen.
Bei Kordel ist es am Donnerstag zu einem Erdrutsch gekommen. Foto: Florian Blaes
 Bei Kordel ist es am Donnerstag zu einem Erdrutsch gekommen.
Bei Kordel ist es am Donnerstag zu einem Erdrutsch gekommen. Foto: Florian Blaes
 Bei Kordel ist es am Donnerstag zu einem Erdrutsch gekommen.
Bei Kordel ist es am Donnerstag zu einem Erdrutsch gekommen. Foto: Florian Blaes
 Bei Kordel ist es am Donnerstag zu einem Erdrutsch gekommen.
Bei Kordel ist es am Donnerstag zu einem Erdrutsch gekommen. Foto: Florian Blaes
 Bei Kordel ist es am Donnerstag zu einem Erdrutsch gekommen.
Bei Kordel ist es am Donnerstag zu einem Erdrutsch gekommen. Foto: Florian Blaes

Im Einsatz waren am Donnerstag die Feuerwehren aus Kordel, Welschbillig und Möhn.