| 21:30 Uhr

In Teufels Küche

Eine spannende Wanderung besonders für Kinder bietet die Teufelsschlucht zwischen Irrel und Ernzen in der Eifel. TV-Foto: Gabriela Böhm
Eine spannende Wanderung besonders für Kinder bietet die Teufelsschlucht zwischen Irrel und Ernzen in der Eifel. TV-Foto: Gabriela Böhm
(gsb) Hey, liebe Kinder! Heute geht es teuflisch zu. Aber keine Angst, euer Lucky passt schon auf Euch auf! Neulich war ich wandern. Und zwar in einer Ecke, wo Wanderungen richtig Spaß machen, wo es spannend bis gruselig ist und wo man teuflisch gut aufpassen muss.

Da ging es hinauf und hinunter, auf zahllosen Stufen, durch finstere, enge Durchlässe, über glitschige, bemooste Felsen. Richtig gefährlich wurde es an steilen Abhängen, wo man keinesfalls vom Weg abkommen darf - dort müssen Eltern schon gut auf euch Kinder aufpassen! Und immer wieder sah ich eigentümliche Formen und Figuren in dem Felsgestein, die an Gesichter oder Körper denken lassen. Könnt ihr euch denken, wo ich war? Manche von euch kennen sie sicher schon: Die Rede ist von der Teufelsschlucht bei Irrel. Eine Wanderung kann man gut bei den Irreler Wasserfällen starten. Oder aber bei der Naturerkundungsstation Teufelsschlucht in Ernzen. Von dort geht es auf einem Rundweg durch eine abenteuerliche Felsenlandschaft. Unwillkürlich fragt man sich, wie sie entstanden ist. Ob da womöglich der Teufel im Spiel war? Das dachten sicher die Menschen in früheren Zeiten, die sich gar nicht erklären konnten, woher diese mächtigen Felsformationen kamen. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die Teufelsschlucht am Ende der letzten Eiszeit entstanden ist, als infolge des Wechsels von Frost- und Tauzeiten gewaltige Felsen aus dem Gestein stürzten. Erklärt wird das Ganze prima in der Nähe der Teufelsschlucht in dem Besucherzentrum. Dort erfährt man in einem spannenden Landschaftsmuseum auch, wie die vielen Löcher in die Felsen gekommen sind. Und man kommt im wahrsten Sinne des Wortes "in Teufels Küche" mit einfachen Gerichten. Die Naturerkundungsstation beinhaltet weiter das Haus der Jagd, eine Imkerei, den Natur-Spielplatz und den Erdzeitenpark. Wenn ihr als Gruppe dort was unternehmen wollt (zum Beispiel mit Schulklassen): Man kann auch übernachten dort, etwa in Blockhütten. Wetten, dass das ein erlebnisreicher Aufenthalt wird? Man muss ja nicht gleich den Teufel an die Wand malen...! Informationen gibt es telefonisch unter 06525/933930 oder im Internet: www.teufelsschlucht.deTeuflisch liebe Grüße von eurem Lucky