1. Magazin
  2. Bauen & Wohnen

Energieverbrauch der Privathaushalte seit 1990 gesunken

Energieverbrauch der Privathaushalte seit 1990 gesunken

Energetische Sanierungsmaßnahmen zeigen ihre Wirkung: Seit 1990 sinkt der Energieverbrauch in Privathaushalten. Grund ist die immer bessere Energieeffizienz von Gebäuden.

Der Energieverbrauch der privaten Haushalte in Deutschland hat seit 1990 um gut ein Viertel abgenommen. Das berichtet der Infodienst „Bauen und Finanzieren“ der Landesbausparkassen (LBS) unter Berufung auf aktuelle Zahlen des Bundeswirtschaftsministeriums. Lag der gesamte Energieverbrauch pro Quadratmeter Wohnfläche 1990 noch bei rund 257 Kilowattstunden, waren es 2011 nur noch etwa 189 Kilowattstunden, mehr als 26 Prozent darunter.

Noch deutlicher wird die Entwicklung bei einem Blick auf das Heizen: Hier sank der Energieverbrauch von jährlich rund 200 Kilowattstunden auf rund 135 Kilowattstunden pro Quadratmeter Wohnfläche - ein Rückgang um rund 32 Prozent. Ein Grund für diese Entwicklung ist den Angaben zufolge eine immer bessere Energieeffizienz der Gebäude durch energetische Sanierungsmaßnahmen.