1. Magazin
  2. Bauen & Wohnen

Rosa ist bei Dekorationen angesagt

Rosa ist bei Dekorationen angesagt

So rosa wie Zuckerwatte sind Messer und Küchengeräte im Jahr 2014. Denn der pastellige Farbton wird die Trendfarbe bei Wohnaccessoires und Küchenutensilien in diesem Jahr.

Ausgerechnet Rosa ist die Trendfarbe bei Dekorationen für die Wohnung und Küchenutensilien. Doch das kann eine gute Wirkung erzielen, die man dem Farbton von Barbie und Paris Hilton gar nicht zutraut: Es wirke elegant - gerade in Kombination mit Holz, erläutert Nicolette Naumann, Vizepräsidentin der Konsumgütermesse Ambiente (7. bis 11. Februar) in Frankfurt am Main. Denn hier geht es auch nicht um ein knalliges Schweinchenrosa, sondern ein sanftes Zuckerwatten-Rosa. „Das klingt schrill, ist es aber nicht - und es sieht auch gar nicht kitschig aus“, erläutert Naumann.

Auf der Ambiente zeigen die Hersteller, was neben Möbeln die Räume zieren kann. Glas, Porzellan und Küchenutensilien werden dann vorgestellt. Darunter ist ein wirklicher Hingucker beim Kochen: „Man sieht immer mehr farbige Messer“, sagt die Messeleiterin Naumann. Das Besondere: Nicht nur die Griffe sind farbig, sondern nun auch die Klingen - zum Beispiel rosa. Das geht, weil die Industrie inzwischen Legierungen produzieren kann, die nicht abblättern. Küchengeräte sind ebenfalls immer häufiger farbig.

Ein Trend, den man aktuell von Möbeln kennt, setzt sich auch bei den Accessoires durch: Der Mix von verschiedenen Materialien in einem Produkt. Gerade diese Kontraste - etwa Metall mit Glas oder Holz mit Metall, vor allem aber Holz und Lack - wirke harmonisch, sagt Naumann. Statt auffällige Gegensätze zu produzieren, ergänzen sich die Materialien gut.

Das mag auch an den aktuellen Farbtrends liegen: Gibt es farbige Flächen an dem Produkt, sind diese nicht so knallig, dass sie ins Auge stechen. Neonfarben zum Beispiel sind out. Vielmehr setzen die Hersteller nun auf Pastelltöne - wie auf Rosa. „Es ist kein Rosa, das man mit Paris Hilton in Verbindung bringen würde, sondern eines, das man gut auch ins Wohnzimmer setzen kann“, beschreibt Naumann den Ton. Zu den pudrigen Trendtönen gehört auch Hellblau. Und ist es mal ein normalerweise auffallender Ton wie Orange, sei dieser geschwärzt und damit viel dezenter. Und eben auch die Farbtöne der Naturmaterialien sind dezent - Holz beige bis braun, Metall grau, Glas weißlich.

Naturstoffe und eine elegante Formsprache finden sich viel im asiatischen Design - das nun mit diesem Materialtrend gemeinsam einen Boom erleben wird, sagt Naumann. „Es werden aber nicht Räume eins zu eins asiatisch eingerichtet. Vielmehr geht es hier um Inspirationen.“ Designer greifen etwa die Formen des asiatischen Designs auf.

Service:

Die Messe ist nur Fachbesuchern zugänglich. Vom 7. bis 10. Februar ist die Ambiente von 9.00 bis 18.00 Uhr, am 11. Februar von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Ambiente