1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Barrierefreie Wohnraumgestaltung und ihre Förderung

Barrierefreie Wohnraumgestaltung und ihre Förderung

Im Rahmen der Themenwoche "Barrierefreies Bauen und Wohnen" finden am 16. Oktober ab 17.30 Uhr im Umweltzentrum der HWK Trier (UWZ), Cläre-Prem-Straße 1, zwei Vorträge statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

"Das Haus der Zukunft ist barrierefrei und komfortabel" lautet der Vortrag von Astrid Müller (UWZ). Die Referentin ist Fachkraft für barrierefreies Bauen und Wohnen.
Finanzierungsprogramme



Sie erklärt, wie sich die Wohnung barrierefrei gestalten lässt, um darin möglichst lange bequem und selbstbestimmt leben zu können.
Erfahrene Handwerker sprechen über den Umbau zum barrierefreien Badezimmer.
Sabine Mikic von der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz stellt bundes- und landesweite Förderprogramme für die barrierefreie Wohnraumanpassung vor.
Das UWZ bietet in diesem Jahr quartalsweise wechselnde Themenwochen zur Gebäudesanierung für Handwerker und Verbraucher an.
Beispielhafte Systeme



Das dritte Quartal beschäftigt sich mit dem Thema "Barrierefreies Bauen und Wohnen". Im Foyer des Umweltzentrums ist auch eine entsprechende Ausstellung zu sehen.
Gezeigt werden unter anderem höhenverstellbare Schränke, Badelemente und innovative Schaltersysteme. red

Wer sich für die kostenlosen Vorträge interessiert, muss sich anmelden bei Astrid Müller vom UWZ, Telefon 0651/207-257, oder per E-Mail an amueller@hwk-trier.de