1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Auf neuen Routen durch die Natur

Auf neuen Routen durch die Natur

Die Ortsgemeinde Gönnersdorf hat das überregionale Wandernetz um drei ausgeschilderte Rundwege ergänzt. Die neuen Strecken werden am Sonntag, 11. Juli, eingeweiht und erkundet.

Gönnersdorf. (fpl/red) Rund ums Dorf auf neuen Wegen - mit Blick ins Obere Kylltal und auf nahe Naturdenkmäler: Die Ortsgemeinde Gönnersdorf hat das überregionale Wandernetz um drei lokale Schleifen ergänzt.

Die ausgeschilderten Strecken sind zwischen 3,5 und sieben Kilometern lang, sie führen zu einer Reihe von Aussichtspunkten und sehenswerten Zielen wie der Felsformation der "Gönnersdorfer Leyen".

Einer der drei Wege verläuft durch das nahe Naturschutzgebiet. Dort thront mitten im artenreichen Kalkmagerrasen auch das sagenumwobene "Hippelsteinchen": ein seltsam geformter, großer Dolomitfelsen. Das "Steinchen", so heißt es, helfe Schülern beim Erledigen der Hausaufgaben - leider funktionierte das bislang aber nur in der Legende.

Das hingegen ist keine Legende: Wandern wird neben dem Radfahren immer beliebter - zur Freizeitgestaltung oder als Gesundheitsvorsorge. So ist auch die Idee markierter Rundwanderwege für die Bürger und die Gönnersdorfer Gäste nicht mehr neu. Allein die Umsetzung des Projekts habe auf sich warten lassen, sagt Heinz Reifferscheid vom Ortsgemeinderat, der das Vorhaben federführend betreut hat. Was unter anderem am fehlenden Geld lag: Mehr als 5000 Euro brauchte man für eine Wanderkarte, die Schilder und die großen Orientierungstafeln.

Am Ende halfen Spender und Sponsoren: Dabei sei das RWE vorangegangen, den Rest hätten die Vereine aus den Einnahmen von Festen und anderen Veranstaltungen bestritten. Alles andere sei in ehrenamtlichem Engagement unter der Leitung von Ortsbürgermeister Walter Schmidt bewerkstelligt worden.

Am Sonntag, 11. Juli, werden die Wanderrouten durch Gönnersdorfs sehenswerte Natur offiziell vorgestellt und erkundet. Beginn ist um 14 Uhr mit Start und Ziel am Dorf- und Brunnenplatz in der Ortsmitte. Auch der Ortsbürgermeister wird die Stiefel schnüren: "Ich geh mit", sagt Schmidt tapfer. "Aber nur die kürzeste Strecke."

Für den Eröffnungstag hat die Gemeinde Wanderführer engagiert, im Anschluss wird im Gasthaus Wiesen-Kerner gefeiert.