Drogen im Auto: Etliche Strafverfahren

Drogen im Auto: Etliche Strafverfahren

Haschkuchen und 50 Gramm Rauschgift: Über das Wochenende hat die Bundespolizei Prüm insgesamt 200 Gramm Drogen sichergestellt und gegen mehrere Personen ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Das Ganze resultierte aus einem einzigen Einsatz: Am Sonntagnachmittag kontrollierten die Beamten fünf junge Leute und den Wagen, in dem sie über die Grenze gekommen waren.

Weil den Polizisten aus dem Auto ein starker Marihuanageruch entgegenduftete, schauten sie noch einmal genauer hin.
Das Ergebnis der Überprüfung: Neben vier Gramm Haschisch, vier Gramm Marihuana und acht Gramm Marihuanablüten fanden die Beamten im Reisegepäck des 21-jährigen Fahrers einen stolze 150 Gramm schweren Haschkuchen. Die Polizisten beschlagnahmten das Rauschgift und leiteten anschließend Ermittlungsverfahren gegen den Fahrer und die anderen Insassen ein. red/fpl

Mehr von Volksfreund