1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Kinderbibeltage auf den Spuren des Heiligen Franz von Assisi

Kinderbibeltage auf den Spuren des Heiligen Franz von Assisi

45 Kinder haben bei den Kinderbibeltagen im Rahmen der Kinder- und Jugendkulturtage des Dekanats Bitburg und der Verbandsgemeinde Speicher in Preist für ein munteres Treiben gesorgt.

Preist. (red) Franz von Assisi und sein Sonnengesang waren die Grundlage des Themas "Franziskus findet Gott in allen Dingen" der Kinderbibeltage in Preist. In einer Andacht erzählte Pastor Andreas Müller seinen sechs- bis zwölfjährigen Zuhörern die Geschichte des Heiligen, der sein Leben in den Dienst der armen und notleidenden Menschen stellte und die Bewahrung der Schöpfung als seine Aufgabe sah.

In vier Workshops stiegen die Kinder anschließend in die Thematik ein. Für den Familiengottesdienst wurden Lieder eingeübt, Kyrie und Fürbitten erarbeitet und ein Tanz einstudiert. Schon beim Üben wurde den Akteuren schnell klar: Franz und seine Freunde suchen Gott und finden ihn - dort, wo Menschen lieben, wo Bäume blühen, wo Vögel singen.

Bei den nächsten Workshops setzten sich die Kinder auf kreative Weise mit dem Sonnengesang auseinander. Mit vielen guten Wünschen, die sich die Kinder gegenseitig entgegenbrachten, entstand auf dem Fußboden eine große Sonne aus Papiersonnenstrahlen. Beim Laubsägen entstanden dann 45 Holzkreuze.

Am nächsten Morgen machten sich alle auf den Weg in die Filialkirche, wo die Kinder die Ergebnisse aus den Projekten in einem lebendigen Familiengottesdienst präsentierten. Mit dem Schlusslied "Die Erde ist schön" endeten die Kinderbibeltage.