Missbrauchs-Prozess wird verschoben

Missbrauchs-Prozess wird verschoben

Bitburg. (neb) Der für den heutigen Mittwoch am Amtsgericht Bitburg terminierten Prozess gegen einen ehemaligen Bitburger Gastwirt muss aufgrund einer Erkrankung des Beschuldigten verschoben werden. Dem Mann wird sexueller Missbrauch von Schutzbefohlenen und Förderung sexueller Handlungen Minderjähriger vorgeworfen, weil er in den Jahren 2005 und 2006 mit zwei Lehrlingen Porno-Videos gedreht haben soll.

Das Bitburger Amtsgericht hatte ihn bereits im Juni 2009 zu einer Freiheitsstrafe von dreieinhalb Jahren verurteilt; wegen eines Formfehlers muss die Verhandlung jedoch wiederholt werden (der TV berichtete). Wann der Prozess stattfinden wird, steht noch nicht fest.

Mehr von Volksfreund