Neuer Glanz nach Wasserschaden

Neuer Glanz nach Wasserschaden

Nach dreimonatiger Renovierung wegen eines Wasserschadens ist die Gemeinde- und Pfarrbücherei Bleialf wieder geöffnet. Sie hält mehr als 3200 Bücher für große und kleine Lesefreunde bereit.

Bleialf. Schöne neue Lesewelt: Die Gemeinde- und Pfarrbücherei ist nach einer umfassenden Renovierung wieder geöffnet. Grund für die Arbeiten war ein kapitaler Wasserschaden, verursacht durch einen Rohrbruch am 6. Februar. "Aus den Lampen kam nur noch Wasser", erinnert sich Franz Meier. Zum Glück kam das meiste Wasser in der Mitte des Raumes herunter: Da die Bücherregale aber an den Wänden standen, wurden nur wenige Exemplare beschädigt.
"Wir mussten alles komplett ausräumen", sagt Meier. Dabei habe man die Gelegenheit genutzt, die Bücherei und besonders die Decke neu zu streichen, den Bestand neu zu sortieren und neu einzurichten. Rund 70 Stunden ehrenamtlicher Arbeit haben die Aufräumarbeiten nach dem Wasserschaden verschlungen. Drei Monate lang blieben die Türen gezwungenermaßen geschlossen.
Mehr als 3200 Bücher hat die Einrichtung in ihrem Bestand. "Das ist hauptsächlich Belletristik", sagt Meier. Aber auch Biografien und Sachbücher sowie Kinderbücher, Hörbücher und auch Gesellschaftsspiele finden sich in den Regalen. Und auch für regelmäßigen Nachschub ist gesorgt, rund zehn Prozent des Bestands werden jährlich aussortiert und neue Bücher angeschafft. "Kein Buch bei uns ist älter als zehn Jahre", sagt Meier. Zu den aktuellen Neuanschaffungen gehört beispielsweise auch das neue Werk von Thilo Sarrazin.
3000 Euro hat die Bücherei dafür jährlich zur Verfügung. Getragen wird die Einrichtung gemeinsam von Orts- und Pfarrgemeinde. Sechs ehrenamtliche Helfer übernehmen die Entleihungen und die Aufsicht während der Öffnungszeiten. "Es ist einfach praktisch und sehr aktuell", sagt Stefanie Dahmen, die mit ihren Kindern in die Bücherei gekommen ist. "Schön ist auch, dass sich die Kinder selbst die Bücher aussuchen können und nebenbei auch noch lernen, darauf aufzupassen." ch

Die Bücherei öffnet montags von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr und freitags von 16 Uhr bis 18 Uhr. Das Ausleihen ist völlig kostenlos. Wer Bücher mitnehmen will, muss sich lediglich einmal registrieren lassen.

Mehr von Volksfreund