Stabile Verbindung

IRRHAUSEN. (kth) Im Naturpark Südeifel bei Irrhausen ist eine neue Brücke über den idyllischen Mannerbach fertig gestellt worden.

Mit einer neuen Holzkonstruktion über den Mannerbach werden die Islek-Wanderwege Nummer 18 und 137 verbunden, die durch die malerischen Täler der Eifelgewässer Irsen und Mannerbach führen. Am Holz der Vorgänger-Brücke hatte der Zahn der Zeit genagt. Das kleine Bauwerk war nicht mehr sicher. Dem Naturpark Südeifel ist es zu verdanken, dass durch einen Neubau Abhilfe geschaffen wurde. Der Naturpark-Geschäftsleitung gelang es, die zuständige Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord von der Notwendigkeit der Maßnahme zu überzeugen. Der Park erhielt einen Zuschuss von 80 Prozent der 13 000 Euro Gesamtkosten. Die restlichen 20 Prozent werden durch die Verkehrsvereinigung Prümer Land und aus eigenen Mitteln finanziert. Ein Fachbetrieb fertigte das komplette Bauwerk in seiner Werkstatt in Plütscheid. Mit einem Kran wurde die einige Tonnen schwere Konstruktion zentimetergenau auf die Betonwiderlager gehievt. Zum entscheidenden Teil des Brückenschlags über den Mannerbach waren Patrick Schnieder, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Arzfeld, Ortsbürgermeister Thomas Wilwers und Verkehrsamtsleiter Kurt Petisch sowie vom Naturpark Südeifel Hans-Bernd Kanzler und Gordon Schieder zur Baustelle bei Irrhausen gekommen.