Wandern und wundern

DALEIDEN. (js) Erst wandern, dann Bilder genießen: Franz Thommes aus Daleiden ist der Ideengeber, Initiator und Ausführende so mancher Kulturaktion in seinem Heimatdorf.

Der Islek ist seine geliebte Heimat - und von ihr bietet er einiges. Kürzlich organisierte er zusammen mit dem Heimatverein zuerst eine Wanderung rund um Daleiden, zeigte den Akteuren die Schönheiten der Landschaft und bot dazu einige lukullische Köstlichkeiten. Kaum im Dorf angekommen, eröffnete er eine Ausstellung mit heimischen Künstlern im Haus Islek. Mit dabei waren Verbandsbürgermeister Patrick Schnieder, Ortsbürgermeister Walter Reichert und Vereinsvorsitzender Rüdiger Schausen. Fünf Eifeler Künstler präsentieren im Islek-Haus ihre Werke: Moritz Metz, Daleiden, Katharina Colles, Lascheid, Lisa Thielen, Arzfeld, Edi Rosens, Neuerburg und Robert Weimann, Heilbach. Ob Dorfansichten, Kirchturmspitzen, Blumen oder Landschaften - die (Eifel-)Motive bieten zauberhafte Ansichten. Irrhausen, Daleiden, Dasburg - der Islek ist ein "Motivland", wie es Franz Thommes ausdrückte. "Ich freue mich über diese Ausstellung, sie zeigt, dass es viele Talente in unserer Heimat gibt". Die Ausstellung im Islek-Haus dauert ist bis zum 31. Juli sonntags von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Mehr von Volksfreund