| 17:44 Uhr

Beda-Markt
Bus pendelt zu den Schauplätzen des Beda-Markts

Bitburg. (red)  Während des Beda-Marktes und des verkaufsoffenen Sonntags am 18. März  stellen die Stadt Bitburg und die Krakau Touristik GmbH & Co. KG ein Park-und-Ride-System zur Verfügung. Auf dem Flugplatz können die Stellflächen am Westpark, am Hotel Eifelstern und an der Halle 300 zum Parken genutzt werden. Von dort pendeln die Shuttle-Busse im Zehn-Minuten-Takt über das Gewerbegebiet Merlick zum Innenstadtbereich. Die zweite kleinere Busroute verbindet die Innenstadt mit dem Gewerbegebiet. Zusätzlich wird eine „Nord-Route“ mit den Haltestellen Stadthalle, Karenweg und „Auf dem Stock“ angeboten.

(red)  Während des Beda-Marktes und des verkaufsoffenen Sonntags am 18. März  stellen die Stadt Bitburg und die Krakau Touristik GmbH & Co. KG ein Park-und-Ride-System zur Verfügung. Auf dem Flugplatz können die Stellflächen am Westpark, am Hotel Eifelstern und an der Halle 300 zum Parken genutzt werden. Von dort pendeln die Shuttle-Busse im Zehn-Minuten-Takt über das Gewerbegebiet Merlick zum Innenstadtbereich. Die zweite kleinere Busroute verbindet die Innenstadt mit dem Gewerbegebiet. Zusätzlich wird eine „Nord-Route“ mit den Haltestellen Stadthalle, Karenweg und „Auf dem Stock“ angeboten.

Auch die landwirtschaftliche Ausstellung in der Auktionshalle auf dem RUW-Gelände in Fließem wird angefahren. Zusteigemöglichkeiten gibt es an der Stadthalle und im Karenweg. Als zusätzliche Parkmöglichkeit bietet sich der Robert-Schumann-Platz an. Das ist der frühere Exerzierplatz in der Alten Kaserne Mötscher Straße.