| 07:18 Uhr

Klassiker auf dem Vulkan
Kultband folgt Kultband: Höhner spielen am Gemündener Maar

Das macht Klassiker auf dem Vulkan vor allem aus: die besondere Atmosphäre bei den Konzerten auf der Bühne im Gemündener Maar.
Das macht Klassiker auf dem Vulkan vor allem aus: die besondere Atmosphäre bei den Konzerten auf der Bühne im Gemündener Maar. FOTO: Fotostudio Nieder Daun
Daun. Aus Klassik auf dem Vulkan wird Klassiker auf dem Vulkan: eine kleine Namensänderung der Veranstaltungsreihe der Stadt Daun, aber ansonsten setzt man auch fürs kommende Jahr auf die bewährte Programm-Mischung.  Von Stephan Sartoris
Stephan Sartoris

Weit mehr als 20 000 Gäste haben seit 2005 die Konzerte und Theateraufführungen der Veranstaltungsreihe Klassik auf dem Vulkan der Stadt Daun besucht. Allein in diesem Jahr waren es gut 3500, für den Leiter der Kur- und Freizeitbetriebe der Stadt Daun, Thomas Räthlein, eine „beachtliche Zahl“. Er sei stolz darauf, dass es wieder gelungen sei, „dass wir ohne Minus für die Stadt rausgekommen sind, was auf dem Kultur-Veranstaltungssektor keine Selbstverständlichkeit ist.“

Räthlein organisiert mit Michaela Schenk und Petra Krause die Veranstaltungsreihe, die für die 2019-er Auflage eine bereits seit Längerem diskutierte zwei Buchstaben umfassende Namensergänzung bekommt: Aus Klassik auf dem Vulkan wird Klassiker auf dem Vulkan. „Das Programm hat sich im Lauf der Jahre verändert, dem tragen wir nun Rechnung“, sagt Räthlein. Zudem sei die Namensergänzung so gewählt, „dass die bewährte Marke bestehen bleibt.“

Besonders großen Zuspruch fanden 2017 und 2018 die Open-Air-Konzerte der Kölner Band Brings am Gemündener Maar, daran wollen die Organisatoren 2019 anknüpfen – mit der Verpflichtung einer anderen Kultband aus der Domstadt: den Höhnern. Wobei es auch ein anderer großer Name der Kölner Musik-Szene hätte werden können. „Wir waren nah dran an BAP“, berichtet Räthlein, „im Verlauf der Verhandlungen wurde uns aber klar, dass das eine Nummer zu groß für uns gewesen wäre.“

Die Vereinbarung mit den Höhnern mit ihrem Frontmann Henning Krautmacher stehe „auf soliden Füßen, wir erwarten wieder bis zu 1800 Zuhörer.“ Die werden allerdings nicht den üblichen Weg von der Stadt zum Veranstaltungsort nehmen können, denn 2019 soll dann wohl tatsächlich das Teilstück der Landesstraße 46 bis Gemünden ausgebaut werden.

115 000 Euro Budget haben die Organisatoren wieder zur Verfügung, das zu einem großen Teil von zahlreichen Sponsoren aufgebracht wird: „Ohne sie wäre Klassiker auf dem Vulkan nicht möglich, unterstreicht Michaela Schenk. Und davon werden nicht nur die Höhner bezahlt, sondern auch die Theateraufführung „Die Schöne und das Biest“ für die Dauner Schulkinder im Forum oder die „Spanische Nacht“ am Maar. Und nicht zu vergessen das „Abschiedsgeschenk“ für den Dauner Stadtbürgermeister Martin Robrecht, der im nächsten Jahr aufhört. Für ihn und mutmaßlich ganz viele andere Fans spielt am 6. Juli  die Night-Fever-Tribute-Band die Klassiker der Bee Gees.

Die Höhner treten bei Klassiker auf dem Vulkan 2019 auf.
Die Höhner treten bei Klassiker auf dem Vulkan 2019 auf. FOTO: Andreas Wetzel