Dokumentation der Jugendarbeit

HERMESKEIL. (jp) Zum dritten Mal präsentiert die Verbandsgemeinde (VG) Hermeskeil einen Jugendkalender, der von Jugendpfleger Bernd Hermesdorf und einem Team von Jugendlichen erstellt wurde. Das 116 Seiten starke Werk dokumentiert die Jugendarbeit in der VG.

Ab dem 12. Januar wird der neue Kalender in der Tourist-Information Hermeskeil und im Rathaus sowie in den Schulen und im Jugendbüro erhältlich sein. Es gibt keinen kommerziellen Hintergrund dieser Aktion, der symbolische Preis des Jugendkalenders liegt bei einem Euro. "Vereine, Initiativen und die Kirche sind in unserem Gesellschaftssystem wichtige Träger von Jugendarbeit", betont das "Kalenderteam". Auch in der Verbandsgemeinde Hermeskeil zeige sich eine breite, vielfältige Landschaft aus Angeboten für Kinder und Jugendliche. Musik- und Sportvereine, die Jugendfeuerwehren und die vielfältige kirchliche Jugendarbeit in den Pfarreien gehören dazu. Diese Arbeit der Vereine, der Jugendclubs und der Jugendpflege soll dokumentiert werden. "Aus einer großen Liste wählen wir jedes Jahr einen Teil aus, den wir für eine Darstellung im jeweiligen Kalender ansprechen", erläutert Jugendpfleger Hermesdorf. Vom Realschulball über den Ferienspaß und das Rockkonzert des Jugendclubs Damflos bis zu "Halle bebt" in Bescheid - der Kalender ruft die Höhepunkte 2003 noch einmal in Erinnerung. "Wir wollen ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Jugendarbeit in Vereinen, in der Feuerwehr, in Kirche, im Jugendclub oder in kleinen Grüppchen für sich und im Zusammenspiel miteinander sehr wichtig ist", betont das Team.