Tierquäler in Geisfeld

GEISFELD. (red) Ein Tierquäler sorgt derzeit für Aufregung in Geisfeld. Wie die Polizeiinspektion Hermeskeil gestern mitteilte, wurde eine Katze zwischen Sonntag, 14. November, 16 Uhr, und Montag, 15. November, 9 Uhr, durch einen Schuss mit einem Kleinkalibergewehr, Kaliber 22, am rechten Hinterlauf verletzt.

Der Tierarzt stellte das Projektil sicher. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion in Hermeskeil, Telefon 06503/91510.