Umleitung nun auch für Wasserliesch

Umleitung nun auch für Wasserliesch

Nach Konz bekommt nun auch Wasserliesch eine Umleitung. In dieser Woche sollen die seit langem beschlossenen Um- und Neubaubauarbeiten im Bereich Bergstraße/Löschemer Straße beginnen.

Wasserliesch. (kdj) Drei Monate soll an diesem Projekt gearbeitet werden. Möglich macht das die Bewilligung eines Zuschusses von 124 000 Euro für die insgesamt 240 000 Euro teure Baumaßnahme.

Im Einzelnen: Der genannte Straßenbereich erhält auf der bahnabgewandten Seite einen Bürgersteig, es werden in diesem Bereich neue Wasserleitungen verlegt, und die recht mitgenommene Straßendecke wird erneuert. Nicht saniert werden der unansehnliche Verputz der Bahnunterführung und der ebenso unansehnlich gewordene Treppenaufgang zum Bahnhof - beide gehören der Deutschen Bahn.

Der Bereich Obere Löschemer Straße/Bergstraße, Heidengarten und Auf Periol ist über die Kordelstraße oder die Römerstraße zu erreichen.

Bahnsteige müssen erhöht werden



Die mangelnde Breite der Kordelstraße lässt keinen größeren Begegnungsverkehr zu, so dass die Ausfahrt aus den betroffenen Gebieten über die Römerstraße und den Heidengarten erfolgen muss. Wegen der laut Ortsbürgermeister Herbert Rausch notwendigen Umgestaltung des Bahnhofs - unter anderem Erhöhung der zu niedrigen Bahnsteige - wird derzeit eine Machbarkeitsstudie erstellt. Die Kosten für diese Studie und den geforderten Umbau sind in der Fördermaßnahme nicht enthalten.

Mehr von Volksfreund