1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Weinstraßenfest mit sportlichen Akzenten

Weinstraßenfest mit sportlichen Akzenten

KLÜSSERATH. (dis) Das beliebte Weinstraßenfest "Unter den Linden" hatte in diesem Jahr seine spezielle sportliche Note. Neben dem Genuss der Erzeugnisse der heimischen Winzer konnten die Besucher auch die ADAC-Rallye Deutschland erleben und selbst beim "6. Welt-Walking-Tag" aktiv sein.

Samstag um 15 Uhr: Die Rallye und der Eröffnungsabend mit der Kapelle "Unplugged Gang" sind zwar bereits Vergangenheit, doch auf dem Klüsserather Festplatz in der Ortsmitte wimmelt es erneut vor Menschen. Bei regnerischem Wetter steht nämlich der "Walking-Tag" im Rahmen des Weinfestes auf dem Programm. Heinz Thielen von den Walkingfreunden des SV Klüsserath hat inzwischen 100 Anhänger dieses beliebten Sportes in seinem Notebook erfasst. Zusammen mit Günter Bruchhaus vom Leichtathletik Verband Rheinland gibt er den Start frei für die über fünf Kilometer lange Strecke durch Klüsserath und die angrenzenden Weinberge der Klüsserather Bruderschaft.Großer Walking-Tag im Winzer-Ort

Der Walking-Tag in Klüsserath gehört zu einer Veranstaltungsreihe, die im März in Schweich begann. Bruchhaus: "Es ist erfreulich, dass man bei vielen Veranstaltungen immer wieder alte Bekannte, aber auch neue Freunde dieses Sports trifft." Die Lauffreunde aus Mertesdorf zeichnen sich beispielsweise durch ihre Beständigkeit und große Teilnehmerzahl aus. "Die schnellsten Zeiten werden zwar schon notiert", erklärt Thielen, "aber Ranglisten gibt es bei uns keine." Nach der Rückkehr der Sportler auf den Festplatz sind dann aber doch noch Ehrungen angesagt. Es sind aber keine Platzierungen, die die Anerkennung finden, sondern die Häufigkeit der Teilnahme. So wird Ilse Linden aus Welschbillig von Bruchhaus wegen ihrer Teilnahme an neun Veranstaltungen zum "Super-Walker" ernannt. Nicht nur der Sport, sondern vor allem auch der Wein und die Geselligkeit standen beim Weinfest in der Mittelstraße im Vordergrund. Ortsbürgermeister Norbert Friedrich: "Die Organisation haben wieder die ‚Vereinigten Weingüter der Klüsserather Bruderschaft‘ übernommen." Ihnen gelte es, fürden reibungslosen Ablauf des Fests besonders zu danken.Feucht-fröhliche Stunden trotz mäßigem Wetter

Die neun engagierten Winzer um ihren Sprecher Rudi Blesius hatten in diesem Jahr allerdings an den ersten beiden Festtagen nicht immer das so ersehnte Sommerwetter. "Trotzdem konnten wir viele feucht-fröhliche Stunden mit unseren Gästen erleben", sagt Blesius. Am Samstagabend standen Musik und Unterhaltung mit der Feuerwehrkapelle und der Winzertanzgruppe Klüsserath sowie der Band "The Moonlight" auf dem Programm. Der Sonntag stand im Zeichen des Kinderflohmarktes, der Darbietungen der Kindertanzgruppe "Wirbelwind" aus Ensch und der Big Band "Scroll's". Fazit: Den Winzern und der Gemeinde ist es erneut gelungen, ihre Besucher mit moselländischer Gastlichkeit, guten Speisen und guten Tropfen zu verwöhnen.