1. Region
  2. Kultur

Aufgeschlagen - Neue Bücher

Aufgeschlagen - Neue Bücher

Die Welt von Sa{scaron}a Stanisic ist eine, in der Bäume das Sprechen und Hemden das Schweben lernen. In der nachts die Wölfe vor dem Bett lauern und die Menschen mit den Turteltauben auf Reisen gehen.

Mit der Realität nimmt es der bosnischstämmige Autor eben nicht allzu genau. Aber warum auch? Stanisic ist Meister darin, Alltägliches mit Absurdem zu verbinden. Auch in seiner neuen Kurzgeschichtensammlung "Fallensteller" ist nichts, aber auch gar nichts so, wie es auf den ersten Blick scheint. Wie der Name es andeutet, geht es in den zwölf Erzählungen immer um Menschen, die sich selbst und anderen Fallen stellen. Da wäre zum Beispiel Georg Horvath, der sich in Rio von seinem Taxifahrer entführen lässt oder Freddie, der Fantastische: ein Holzarbeiter, der sich den Traum erfüllt als Magier aufzutreten. Apropos Magie: Davon gibt es in Stanisic Buch eine ganze Menge. Nicht nur inhaltlich, zum Beispiel dann, wenn der Fallensteller in der gleichnamigen Geschichte mit den Tieren redet. Auch in der Sprache wohnt die Magie. Hier räuspern sich Fabriken, Kirschen und Träume werden gepflückt. Thematisch wagt sich der 38-Jährige auch an die großen, gesellschaftliche Fragen. So ist ein immer wiederkehrendes Motiv der Umgang mit und die Angst vor dem Fremden: Mal in Form der Keiler aus der Titelgeschichte, mal geht es sogar konkret um Flüchtlinge. In der Abschlussgeschichte des Buches scheint durch, warum Stanisic sich gerade dieses Themas annimmt. Die handelt von einem Jungen, der in einem Kriegsland aufwächst, aus dem er schließlich mit seiner Mutter flieht. Irgendwie kann man sich beim Lesen des Eindrucks nicht erwehren, dass der Autor hier seine eigene Biografie verarbeitet. Erst mit 14 Jahren zog er aus dem umkämpften Bosnien nach Deutschland. Hier schimmert sie also doch durch, die Realität. Und es wird deutlich: Stanisic ist zwar ein Märchenerzähler. Aber in jedem guten Märchen steckt eben etwas Wirkliches, etwas, das sich auf das Leben übertragen lässt. Christian Altmayer Sa{scaron}a Stani{scaron}iæ:; "Fallensteller", Luchterhand Literaturverlag, München 2016, 288 Seiten, 19,99 Euro.