1. Region
  2. Kultur

Beuys-Kunst am Domfreihof

Beuys-Kunst am Domfreihof

TRIER. (red) Der gebürtige Krefelder Joseph Beuys zählt zu den bekanntesten Künstlern der deutschen Nachkriegsgeschichte. Im zweiten Weltkrieg noch Jagdbomber-Pilot wandte er sich nach dem Krieg der Kunst zu.

1947 tritt er in die Kunstakademie Düsseldorf ein und studiert unter anderem bei Ewald Mataré. 1961 erhält er den Lehrstuhl für Monumentale Bildhauerei an der Akademie Düsseldorf. Kunstobjekte von Joseph Beuys aus der Sammlung Erhard Klein präsentiert die Gesellschaft für Bildende Kunst Trier vom 7. Januar bis 13. Februar. Die Ausstellung ist im Palais Walderdorff, Domfreihof 1b, in Trier zu sehen. Öffnungszeiten: Di.-Fr. 11-13 Uhr, 14-17 Uhr, Sa. 10-13 Uhr und 15-18 Uhr, So. 10-13 Uhr.