1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Anheimelnder Adventszauber am Duckes

Anheimelnder Adventszauber am Duckes

Anheimelnden Adventszauber gibt es am Nikolaus-Tag rund um das ehemalige Enkircher Dorfgefängnis, den Duckes, in der Straße Auf Schaardt. Die Oberdorfgemeinschaft Rotte 10 und 11, der etwa 20 Bürger aller Altersstufen angehören, sorgt für die Adventsstimmung im Oberdorf und hat eine große Blautanne aufgestellt und prächtig geschmückt. Morgen kommen kleine Buden dazu.

Enkirch. Im Sommer 2009 feiert die rührige Oberdorfgemeinschaft ihr 30-jähriges Bestehen, und in dieser Zeit hat sie mit mehr als 20 Projekten zur Verschönerung des idyllischen Moseldorfes beigetragen. So bekam unter anderem der Duckes einen neuen Anstrich, und vor dem 1883 errichteten Haus wurde ein Brunnen gebaut. In Nachbarschaftshilfe renovierte die Gemeinschaft Fachwerkhäuser und eine Scheune, das ehemalige Spritzenhaus gestaltete sie zu einem Feuerwehrmuseum um und malte ein Gemeindewappen auf das Haus Kettermann. An der Friedhofsmauer wurde eine Wandertafel mit Schutzdach aufgestellt, den Ortseingang ziert ein Gemälde von Enkirch, und viel Einsatz zeigten die engagierten Bürger auch auf dem Kinderspielplatz. Spielgeräte wurden angeschafft und aufgebaut, und Bernd Pfaul zeigt stolz den Zaun, der die Kinder schützt: Der Enkircher Schnitzer Ewald Schütz hat ihn mit Schnitzereien kunstvoll verziert.

Ausstellung mit Porträts von Enkircher Bürgern



Im Jahr 2000 begann der Bau des Aussichtspunkts "Rottenblick", wo auch ein Pavillon errichtet wurde. Pfaul ist froh, dass die Gruppe viel Unterstützung von Unternehmern erfährt.

Alle drei Jahre sorgt die Oberdorfgemeinschaft für die Adventsstimmung am Duckes. Gärtner Bernd Pfaul hat in diesem Jahr aus Enkircher Rebholz einen großen Stern gebastelt, der die Krone des Baumes schmückt. "Die Bäume stellen uns immer Bürger aus ihren Gärten zur Verfügung", sagt er. Mit Ehefrau Gabi freut er sich schon auf den morgigen Samstag, wenn zwischen 18 und 19 Uhr Nikolaus Rainer Spier auf einem festlich beleuchteten motorisierten Schlitten vorfährt und den Kindern kleine Gaben überreicht. Waffeln, Glühwein, Punsch, Flammkuchen und weitere Leckereien und Basteleien werden die Gemüter erfreuen und erwärmen. Um 14 Uhr geht es am Duckes los. Die ehemaligen Wohnräume im Haus hat die Gemeinschaft zu einem Ausstellungsraum umgebaut, und dort wird Heinrich Weitz seine Porträtfotos von Enkircher Bürgern zeigen. Der Erlös der Adventsfeier kommt der Oberdorfgemeinschaft zugute, die davon Energiesparlichter für den Weihnachtsbaum anschaffen will.

Auch 2009 wird es keine Langeweile geben: Bernd Pfaul zeigt auf ein großes Fachwerkhaus in der Kirchstraße/Ecke Backhausstraße. Die Vorderfront wurde von der Gemeinschaft schon restauriert, nun soll in Kürze die Seitenwand in Angriff genommen werden.