Musik: Mandolinenklänge im Weinkeller

Musik : Mandolinenklänge im Weinkeller

(red) Ein wahres Feuerwerk virtuoser und exzellent gespielter Mandolinenmusik erlebten die Besucher bei einem Konzert im „Blauen Gewölbe“. Das Mandolinen-Quartett „Feuerwerk“ musizierte im stilvollen Ambiente eines Weinkellers mit klassischer und russischer Folklore aus der Barockzeit und der Romantik.

Mit Werken von Antonio Vivaldi, Johann Pachelbel und Georg Philipp Telemann eröffnete das Ensemble das hochkarätige Konzert. Die Virtuosität und Dynamik begeisterte sofort das Publikum, für das gleich mit Kompositionen der Italöener Tomaso Giovanni Albinoni und Arcangelo Corelli nochmals viele Höhepunkte zu genießen waren. Die besondere Idee hatte Winzer Peter Storck, der zu den Stücken Weine aus dem 2018er Jahrgang kredenzte. Foto: Peter Storck

Mehr von Volksfreund