Mit 44 Jahren immer noch jung

Wild und bunt wie in den 70er Jahren, so feiert der Karnevalsverein Niederkail in diesem Jahr. Und das aus gutem Grund. Der Verein hat seine Ursprünge in den 70ern. Zum Jubiläum gibt es im Sommer einen Umzug.

Landscheid/Niederkail. Karneval wurde in Niederkail schon immer gefeiert. Organisiert hat das bis 1969 die Feuerwehr. Dann wurde der Karnevalsverein gegründet. Inzwischen hat er 90 Mitglieder und ist einer von dreien in der Mehrortsgemeinde Landscheid. 260 Besucher kommen durchschnittlich zu den Kappensitzungen. 40 Tänzer aus Niederkail unterhalten das Publikum. Zudem organisiert der Verein einen Umzug, der in diesem Jahr ein Jubiläums-Sommerumzug werden wird.
Zur Not wird improvisiert


Der Nachwuchs mischt bei der Kinderkappensitzung in Landscheid mit. Überhaupt funktioniert die Zusammenarbeit zwischen den Vereinen sehr gut, man hilft sich gegenseitig, Nina Friedrich, erste Vorsitzende: "Davon, dass es eine Feindschaft zwischen den Vereinen gibt, wie sie vielleicht früher einmal war, kann heute keine Rede mehr sein." Im Vorstand sind viele jüngere Frauen und zwei Männer.
Nina Friedrich: "Wir ergänzen uns sehr gut im Vorstand, sind ein eingespieltes Team, da weiß jeder, was er zu tun hat. Wir können gut improvisieren und sind sehr spontan." Dieses Improvisationstalent zeigte sich auch in der vergangenen Saison. Als der bestellte Musiker nicht erschien, hat die Sitzungspräsidentin souverän das Publikum aufgefordert, selbst den Einmarsch für die Akteure zu singen, "was auch sehr gut geklappt hat", wie die erste Vorsitzende erzählt. "Die Stimmung war super."
Daran, dass auch die diesjährige Fastnacht in Niederkail sehr gut wird, hat im Vorstand keiner Zweifel. Die ersten Aufbauarbeiten sind schon im Gang, die Garden proben, und die Redner schreiben ihre Texte. Und auch das Jubiläum wird begangen, eine Diashow mit Bildern aus den vergangenen 44 Jahren ist geplant, ebenso Ehrungen. Nina Friedrich: "Aber der Rückblick auf die vergangenen Jahre wird sich in Grenzen halten. Wir sind ein Verein, der nach vorne schaut und jede Session gern feiert."
Die Kappensitzung findet am 26. Januar um 20.11 Uhr in der Kailbachhalle statt. Der Eintritt kostet sieben Euro. Karten gibt es an der Abendkasse. Der Umzug findet am 31. August statt.
Weiter Berichte zu Karneval finden Sie unter www.volksfreund.de/fastnacht