| 21:14 Uhr

Wenn ein Pascha keine Lust mehr hat zu arbeiten

Die Proben für das Theaterstück „Das Erfolgsrezept“ haben im Oktober begonnen. Nun treten die Akteure des Musik- und Theatervereins Sellerich im Januar auf. Im Mittelpunkt: Ekel Fritz. Foto: privat
Die Proben für das Theaterstück „Das Erfolgsrezept“ haben im Oktober begonnen. Nun treten die Akteure des Musik- und Theatervereins Sellerich im Januar auf. Im Mittelpunkt: Ekel Fritz. Foto: privat
Sellerich. Mit der Komödie "Das Erfolgsrezept" von Helmut Schmidt startet der Musik- und Theaterverein Sellerich ins neue Jahr. Seit Ende Oktober proben die Aktiven um Regisseur Robert Ennen an diesem Dreiakter aus der Feder des beliebten Autors aus Oldenburg. Am Samstag, 10. Januar, feiert das Theaterstück im Gemeindehaus Sellerich Premiere.

Sellerich. Fritz Lehmann (Günter Alff) ist das, was man landläufig als "Tyrann" bezeichnet. Seit vier Jahren arbeitslos, schikaniert er seine Familie und macht zu Hause keinen Finger krumm. Seine Frau Josefine (Ingrid Reusch) hat neben ihrer Vollzeitstelle auch noch den gesamten Haushalt zu erledigen.
Unterstützt wird sie von Ulla, ihrer Tochter (Premiere für Anne Roßler). Ullas Freund Markus (Frank Mölter) wird von Fritz ebenfalls nicht akzeptiert. Als die Beiden sich verloben wollen und auch die Eltern von Markus, Maximilian und Gloria (Robert Ennen und Monika Meyer) erscheinen, wird die Schikane von Ekel Fritz nochmals deutlich.
Auch die Ratschläge von Fritz´ Schwester Elisabeth (Margret Lenz) mit ihrem unterdrückten Mann Herbert (Stefan Hillen) beruhigen die Lage keineswegs. Der Zufall hilft schließlich, dass Fritz bekehrt wird und sich zu einem liebenden Ehemann entwickelt, der im Haushalt auch Frau und Tochter entlastet. Diese paradiesischen Zustände halten jedoch nicht lange…
Helmut Schmidts Komödie "Das Erfolgsrezept" wird ab Samstag, 10. Januar, im Gemeindehaus Sellerich aufgeführt. red
Hier die Termine: Samstag, 10. Januar, 20 Uhr; Sonntag, 11. Januar,19 Uhr; Samstag, 17. Januar, 20 Uhr und Sonntag, 18. Januar, 19 Uhr. Das Gemeindehaus Sellerich ist barrierefrei. Kartenvorverkauf mit Platzreservierung bei Stefan Hillen unter Telefon 06551/70111 oder Rita Weinand unter Telefon 06558/900770.