1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Herzliche Weihnachtsgrüße

Herzliche Weihnachtsgrüße

Wenige Tage vor dem Fest verspüren die Landtagsabgeordneten offenbar noch keine rechte Vorfreude. Bei den Haushaltsberatungen wird im Hohen Haus mit harten Bandagen gekämpft. Keine Spur von einem Schmusekurs, wie man ihn angesichts der bevorstehenden besinnlichen Tage vielleicht hätte erwarten können.

"Lügner", zischt etwa CDU-Mann Gerd Schreiner in Richtung Ministerpräsident Kurt Beck. CDU-Chef Christian Baldauf verspottet Bildungsministerin Doris Ahnen als "Wetterfee", weil er auf der Homepage der Landesregierung erfahre, wie das Wetter im Land sei. Der Regierungschef höhnt seinerseits, die Oppositionsstreiter seien "Rechenkünstler". Hüben wie drüben schäumt man vor Wut ob solcher Attacken. Was mögen wohl die königlichen Weinhoheiten aus der Region Trier denken, die sich auf Einladung der Abgeordneten Manfred Nink und Arnold Schmitt im Landtag tummeln? Immerhin deutet die Zusammenarbeit des Sozialdemokraten und des Christdemokraten darauf hin, dass es jenseits aller parlamentarischen Redeschlachten noch Gemeinsamkeiten gibt.

Es bleibt aber - wie könnte es anders sein - einer Frau vorbehalten, mit einer versöhnlichen Geste zu glänzen: Bettina Dickes aus Staudernheim in der Nähe von Bad Kreuznach verteilt fleißig Lebkuchenherzen mit "Herzlichen Weihnachtsgrüßen". Nur an nette Menschen, wie sie betont.

Aber sind denn nicht alle nett im Parlament?