| 20:38 Uhr

Neuer Rat kümmert sich um Windkraft und Straßenbau

Gruppenbild mit Verbandsbürgermeister Jürgen Dixius (links): Das sind die Vertreter der 1530 Irscher Bürger für die nächsten fünf Jahre. Es fehlt Bernd Jäckels. TV-Foto: Herbert Thormeyer
Gruppenbild mit Verbandsbürgermeister Jürgen Dixius (links): Das sind die Vertreter der 1530 Irscher Bürger für die nächsten fünf Jahre. Es fehlt Bernd Jäckels. TV-Foto: Herbert Thormeyer
Irsch. Mit drei frisch gewählten Beigeordneten und 16 Ratsmitgliedern ist die Vertretung von 1530 Irscher Bürgern komplett. Da die Beigeordneten auf ihr Mandat im Rat verzichteten, rückten drei Neue nach. Alle drei Fraktionen stellen einen Beigeordneten.

Irsch. "Der Ausbau der Ortsstraßen wird eine große Aufgabe. Da muss man kein Prophet sein", hat der wiedergewählte Irscher Ortsbürgermeister Jürgen Haag vor den gerade verpflichteten Ratsmitgliedern erklärt. Dabei werden auch Anliegerbeiträge der Bürger fällig.
Als zweites Schwerpunktthema sieht der Ortschef die Erneuerbaren Energien: "Wir müssen klären, welches Potenzial für Irsch möglich ist."
Ortschef als erster in der Pflicht


Der Ehrengast der konstituierenden Sitzung, Bürgermeister Jürgen Dixius, wies auf ein Problem hin, das immer drängender wird: "Es gibt bei Kommunalwahlen immer weniger Gegenkandidaten."
Deshalb sei er froh und dankbar, dass jemand bereit ist, als Ortsbürgermeister eines solch großen Dorfes wie Irsch Verantwortung zu übernehmen. Die Aufgaben werden immer vielfältiger und zeitaufwendiger. Ein Ortsbürgermeister sei halt immer als erster in der Pflicht, egal was passiert.
Eine große Aufgabe sieht der Saarburger Verwaltungschef im demografischen Wandel. Bei der Arbeit des neuen Rates sagt Dixius seine Unterstützung und die der Verwaltung zu. "Die Arbeit für die Irscher ist den Aufwand wert", fügt Haag hinzu.
In der konstituierenden Sitzung ist die geheime Wahl von Beigeordneten gesetzlich vorgeschrieben. Alle 15 anwesenden Ratsmitglieder votierten für eine weitere Amtszeit von Manfred Görgen (FWG) als erster Beigeordneter.
Neu im Beigeordneten-Amt ist Markus Löwe von der SPD, der ebenfalls alle Stimmen auf sich vereinigen konnte. Für die Beigeordneten-Kandidatin der CDU, Renate Helmstetter, haben sich nur zwölf Ratsmitglieder entschieden. Zwei stimmten mit Nein, einer enthielt sich.
Keine Kampfabstimmung


"Gut, dass jede Fraktion einen Beigeordneten stellt. Das erleichtert die Arbeit", stellt Helmstetter anschließend fest. Dem CDU-Fraktionsvorsitzenden Helmut Steuer gefällt es, dass es keine Kampfabstimmung um die Beigeordneten-Posten gegeben hat: "Es ist unser Anliegen, gemeinsam etwas auf den Weg zu bringen, und nicht, Posten zu ergattern." doth
Die erste reguläre Arbeitssitzung des neuen Irscher Rates findet am Donnerstag, 24. Juli, um 19 Uhr in der Grundschule statt.
Extra

Die 1530 Einwohner von Irsch werden vertreten von: Jürgen Haag (FWG), Ortsbürgermeister; Manfred Görgen (FWG), erster Beigeordneter; Markus Löwe (SPD), Beigeordneter; Renate Helmstetter (CDU), Beigeordnete. Die Ratsmitglieder: Klaus Bodem (FWG), Günter Britten (FWG), Jörg Britten (SPD), Ralf Groß (FWG), Bernd Jäckels (FWG), Fabian Kirchen (CDU), Manfred Kurz (FWG), Rita Kurz (CDU), Andreas Lauer (CDU), Gisela Lui (FWG), Alois Marx (FWG), Helmut Steuer (CDU), Norbert Thielen (CDU), Sascha Wallrich (FWG), Thomas Wallrich (SPD), Mario Wolter (FWG). doth