1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Unterwegs in eine nachhaltige Zukunft

Unterwegs in eine nachhaltige Zukunft

Die Teilnehmer des Zukunfts-Diploms 2014 sind am Campus II der Universität Trier für Lernen zum Thema Nachhaltigkeit ausgezeichnet worden. Zum Ende der Veranstaltungsreihe hatte die Lokale Agenda 21 zur feierlichen Abschlussveranstaltung eingeladen. Bürgermeisterin Angelika Birk sowie Professorin Andrea Möller gratulierten den Zukunftsdiplomanden.

Trier. Sabine Mock zeigt vor rund 250 Gästen in einem Hörsaal der Universität, wie man mit Plastiktüte, Seil und Zeitung in Kürze einen Fußball selber bauen kann. "Viele Kinder auf der Welt haben nicht die Möglichkeit, sich einfach einen Fußball zu kaufen", betont sie. Dies den Kindern bewusst zu machen, war das Ziel eines der Workshops für das Zukunfts-Diplom 2014.
Die Diplome hat der Verein Lokale Agenda 21 Trier in Kooperation mit der Universität Trier nun an über 100 Kinder sowie sechs Hortgruppen verliehen. Dazu haben die Teilnehmer im Alter von sechs bis zwölf Jahren zwischen Mai und Oktober jeweils sechs Veranstaltungen rund um das Thema Nachhaltigkeit besucht. Im vollen Hörsaal der Universität konnten sie sich den verdienten Applaus ihrer Familien sowie die Diplome abholen. Charlotte Kleinwächter, Geschäftsführerin des Agenda-Vereins, freute sich, die Diplome an der Universität vergeben zu können. "Für die Kinder ist es genau der richtige Ort, ein Diplom zu erhalten."
Verschiedene Einspielfilme, produziert durch die Reporter des Trierer Kinder- und Familienbüros (triki), zeigten die Projekte, an denen die Kinder für das Diplom teilnahmen. Auf besondere Begeisterung stieß dabei der Besuch im Tierheim Trier sowie der Bienen-Workshop bei einem Imker im Wald. Für Tobias Kasel aus Trier war der Workshop zum Bauen eines Fußballs Höhepunkt der Veranstaltung. "Ich würde mir wünschen, dass auch viele Erwachsene das Diplom machen und sich die Frage stellen, wie es mit unserer Welt weitergehen soll", beschreibt Professor Andrea Möller von der Universität ihre Begeisterung über das Projekt Zukunftsdiplom.
Bürgermeisterin Angelika Birk ist stolz, so vielen Kindern zum Lernerfolg gratulieren zu können. Ein gemeinsames Lied am Ende der Veranstaltung "Viele kleine Leute, die an vielen Orten viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern" soll die Botschaft des Agenda-Diploms nach außen tragen. sebi
Weitere Informationen zur Teilnahme am Zukunftsdiplom unter Telefon 0651/9917752, per E-Mail an info@la21-trier.de oder im Internet unter <%LINK auto="true" href="http://www.zukunftsdiplom.de" class="more" text="www.zukunftsdiplom.de"%>