1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Verrückte Ideen und viel Gepratschel

Verrückte Ideen und viel Gepratschel

Sie stehen für das Fassrollen, den Glühweinstand vor der Porta Nigra oder andere Aktionen: die Muselpratschler. Carlos Secondulfo (45) aus Euren liebt an seinem Verein die Spontaneität und den Ideenaustausch mit anderen Mitgliedern.

Trier. "Jeden ersten Mittwoch im Monat treffen wir uns in der Langen Theke zu unserem Stammtisch. Es wird immer viel geredet, deswegen auch der Name Pratschler. Musel bedeutet einfach Mosel, weil sich die Gründungsmitglieder immer am Zurlaubener Ufer getroffen haben. Das Treffen macht mir Spaß, weil ich mit anderen meine Ideen austauschen kann. So entstehen spontan ganz verrückte Sachen wie unser Fassrollen, das in diesem Jahr erstmals auf dem Olewiger Weinfest stattgefunden hat.
TV-Serie Mein Verein


Beim Kindertag im Nells Park wurde dann unser Kinderfassrollen geboren. Der Veranstalter hat uns wenige Tage vorher angesprochen, ob wir teilnehmen wollen. Ich habe von einem Obstbauern zwei Weinfässer aus Plastik bekommen, und schon waren wir dabei. Das ging von heute auf morgen. Und genau diese Spontaneitat macht uns aus. Das Fassrollen mit den Kindern war dann super. Die Kleinen haben sich häufig angestellt, und wenn sie gewonnen haben, konnte man ihre Augen leuchten sehen.
Wir wollen uns aber selbst nicht bereichern durch solche Veranstaltungen. Deswegen spenden wir die Erlöse immer an Menschen oder Einrichtungen, die das Geld wirklich brauchen - zum Beispiel für das Waldstadium im Weißhauswald. Kinder aus armen Familien können hier ihre Ferien verbringen. Es gibt ein Sommercamp mit Fußball, Tischtennis, Baseball und Nachtwanderungen. Diese Begegnungen der Kinder mit anderen Kindern finde ich sehr wichtig.
Aktuell planen wir unseren Glühweinstand vor der Tourist-Information in der dritten Adventswoche. Wir werden einen Weihnachtsmann haben, der Geschenke an die Kinder verteilt.
Beim Aufräumen im Keller habe ich eine Kiste mit Spielzeug gefunden, das wir beim Trie rer Karnevalsumzug verteilen wollten. Gemeinsam kamen wir dann auf die Idee, es von unserem Vorsitzenden Klaus Schenten als Weihnachtsmann vor der Porta Nigra verschenken zu lassen.
Außerdem verkaufen wir Glühwein, Kinderpunsch und Glühviez, dazu echte Viez-Porzen und Pörzelchen. Der Erlös soll wieder an das Waldstadium gehen. Wer zu unserem Stand kommt, erlebt viel Spaß und Gepratschel."

Aufgezeichnet von Anna-Sophie Schindler
In unserer wöchentlichen TV-Serie "Mein Verein" lassen wir Sie, liebe Leserinnen und Leser, zu Wort kommen. Jeden Mittwoch stellen wir einen Verein aus der Perspektive eines Mitglieds vor. Dazu gibt es die wichtigsten Daten in Kurzform. Sie wollen Ihren Verein vorstellen? Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail mit einigen Daten an die Adresse trier@volksfreund.de
Extra

Seit 2007 gibt es den Verein Muselpratschler. Derzeit hat er 20 aktive und zehn inaktive Mitglieder. Die Altersstruktur reicht von 16 bis über 60 Jahre, wobei Ralph Adrian (Kassenprüfer das älteste Mitglied ist. Der Mitgliedsbeitrag beträgt zwölf Euro jährlich. Das nächste Treffen ist am Mittwoch, 5. Dezember, 19.30 Uhr, in der Langen Theke in Trier, und jeder ist eingeladen vorbeizuschauen. Weitere Informationen bei Frank Weiersbach, Telefon 0171/2606847, oder im Internet unter www.muselpratschler.de ass